Drei Routen führen durch Wiens Weinparadies

Wiens einzigartige Weinberge und Weingärten lassen sich jedes Jahr im Herbst beim Weinwandertag erkunden – mit vielen Gelegenheiten, die guten Tropfen zu verkosten und auf die Stadt zu schauen.
Der zwölfte Wiener Weinwandertag findet von 29.-30. September statt. Drei verschiedene Routen bieten sich an, um das 700 Hektar (Kahlenberg, Nussberg, Bisamberg und Mauergroße) Weingebiet rund um Wien und die 190 Winzer kennenzulernen. Insgesamt 25 km Weinparadies mit zahlreichen Verkostungs-Stationen bei den Wiener Winzer.

Route 1: Neustift bis Nussdorf

Route 1 führt von Neustift am Walde nach Nussdorf. Dazwischen liegen Sievering, das Weingut Wien Cobenzl und Grinzing. Allesamt legendäre Orte der Wiener Wein- und Heurigenkultur. Diese Orte sind auch Einstiegspunkte in den Weinwanderweg – falls man ein Teilstück der Gesamtstrecke vorzieht. Denn allzu anstrengend sollte die Wanderung nicht werden, schließlich gibt es auf der Strecke einige hervorragende Tropfen zu verkosten und atemberaubende Aussichten zu genießen. Im Weingut Wien Cobenzl etwa oder bei einem der vielen Heurigen am Weg. Der etwa 10 Kilometer lange Pfad durch die alten Weinberge des 19. Bezirks ist geradezu gespickt mit schönen Blicken auf die Stadt und die Donau. Drei Aussichtspunkte können aber doch besonders hervorgehoben werden: Bellevuestraße, Muckenthal bei den vier Kastanien und Eichelhofstraße. Letzterer bietet einen Panoramablick bis in die Gegend des Nationalparks Donau-Auen.

Route 2: Strebersdorf bis Stammersdorf

Route 2 verläuft von Strebersdorf bis in den bekannten Heurigenort Stammersdorf. Die 9,6 Kilometer lange Wanderung beeindruckt nicht nur landschaftlich. In den zahlreichen Heurigen kann man die Seele baumeln lassen und kulinarische Köstlichkeiten genießen. Für Familien bietet sich hier auch ein Besuch des Kinderbauernhofs am Magdalenenhof (Bisamberg) an.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Route 3: Ottakring bis Neuwaldegg

Route 3 ist mit 4,5 Kilometern die kürzeste Strecke und startet beim malerischen Schloss Wilhelminenberg. Der Rundweg führt über den Sprengersteig und den Paulinensteig wieder zum Schloss retour. Auch hier gibt es zur Stärkung entlang des Weges Schmankerl und Wein. (no)



Nav-AccountCreated with Sketch. no TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWienTourismus

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren