Mopedlenker baut unter Drogeneinfluss Crash

Der 17-Jährige wurde ins LKH Graz gebracht
Der 17-Jährige wurde ins LKH Graz gebrachtBild: Wikipedia (Symbolbild)

Für einen 17-Jährigen endete seine Fahrt mit dem Moped am Mittwoch in Weinitzen im Spital. Der junge Grazer hatte Drogen zu sich genommen und war von der Straße abgekommen.

Der 17-Jährige war gegen 01.30 Uhr mit seinem nicht zum Verkehr zugelassenen Moped in Fölling auf der Faßlstraße in Richtung Eggersdorf unterwegs.

In einer Linkskurve dürfte der Jugendliche aufgrund der Schneefahrbahn ins Schleudern geraten sein und kam anschließend von der Fahrbahn ab.

Nach dem Unfall verständigte der 17-Jährige selbst die Rettungskräfte. Er wurde noch an Ort und Stelle erstversorgt und anschließend in die Kinderchirurgie am LKH Graz gebracht.

Moped hatte keine Bremsbeläge

Laut Polizei hatte er Verletzungen am linken Bein erlitten. Ein durchgeführter Alkotest verlief zwar negativ, allerdings stellte sich dann bei einer ärztlichen Untersuchung heraus, dass der Grazer durch Suchtmittel beeinträchtigt war.

Welche Drogen der 17-Jährige vor der Fahrt genau zu sich genommen hatte, ist noch nicht klar, wie die Polizei gegenüber "Heute.at" mitteilte. Am Moped wurden zudem weitere Mängel festgestellt - so hatte das Fahrzeug etwa keine Bremsbeläge.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichVerkehrsunfallDrogenmissbrauch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen