"Piefke bleibt zu Hause – Wir wollen euch nicht!!"

Deutsche Touristen werden in der Gemeinde Weißenbach mit herabwürdigenden und beleidigenden Flugblättern beglückt. Diese bringen aber auch die ansässigen Tiroler in Rage.
Seit einiger Zeit finden die Lenker von Fahrzeugen mit deutschem Kennzeichen in der Tiroler Gemeinde Weißenbach am Lech wenig schmeichelhafte Flugblätter an die Windschutzscheibe geklemmt.

"Ihr seid eh nur Naturschmarotzer", wettert der unbekannte Verfasser gegen Besucher aus dem Nachbarland und holt zum Rundumschlag aus: "Wir brauchen und wollen euch Bayern-Piefke in Tirol/Österreich nicht!! Merkt ihr das nicht!? Ihr verursacht bei uns im Land nur Lärm, Staus, Müll, Dreck und schlechte Laune. Bleibt daheim im PIEFKE-Land!!"

Die Worte des anonymen Wutbürgers lassen aber nicht nur die Gemüter der Besucher aus Bayern überkochen. Doch nicht nur verbal versuchen der oder die Täter die Deutschen aus Tirol zu vertreiben. Mittlerweile ist die Ausländerhetze sogar ein Fall für die Polizei: "Bei Fahrzeugen wurde die Luft ausgelassen. Es sind die Ventile rausgeschraubt worden und bei einem Fahrzeug sind zwei Türen zerkratzt worden", erzählt Bezirkspolizeikommandant Egon Lorenz im Interview mit dem TV-Sender "PULS 4".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Bodenlose Schweinerei!"

"Unsere beiden Regionen sind in einem friedlichen, freundschaftlichen Miteinander unterwegs", erklärt der Chef des örtlichen Tourismusverbandes, Ronald Petrini, der nun eben diese Coexistenz gefährdet sieht. Überhaupt sei seine Region mit dem Allgäu nicht nur sprachlich, sondern durch Kultur und ähnliche Mentalität verbunden.

Entsetzen macht sich nicht nur beim Tourismusverband breit, auch andere Bewohner Weißenbachs, deren Gastronomie-Betriebe von den ausländischen Besuchern profitieren, verstehen die Welt nicht mehr. "Eine bodenlose Schweinerei! Wir leben alle vom Tourismus", ärgert sich eine Tirolerin.

Der Verfasser der Flugblätter soll jetzt schnellstens ausgeforscht werden. Noch ist man sich bei der Polizei im Unklaren, ob es sich um die Tat eines Einzelnen, oder einer Gruppe handelt. (red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Weißenbach am LechNewsTirol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen