Weißensee: Deutscher (32) mit heißer Suppe verbrüht

Symbolbild
SymbolbildBild: iStock
Nach einem Arbeitsunfall in Kärnten musste ein deutscher Koch von einem Notarzt versorgt werden.

In Weißensee im Kärntner Bezirk Spittal ist es am Donnerstag zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen.

Ein Koch, ein 32 Jahre alter Deutscher, übergoss sich aus Versehen mit dem heißen Inhalt eines 20-Liter-Suppentopfs. Er erlitt dabei schwere Verbrühungen, berichtet die Polizei.

Ein Notarzt eilte zum Unfallort und versorgte den Mann, bevor er mit einem Rettungshubschrauber ins Klinkum Klagenfurt geflogen wurde.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeißenseeGood NewsKärntenArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen