Weiter Ärger um Bahnhof in Stockerau

Pendler Florian G. aus Stockerau (Korneuburg) hat die Zustände am Bahnhof endgültig satt. Er fordert mehr Securitys und eine Nachtsperre der Wartehalle. Die ÖBB sagen wieder Verbesserungen zu.

Nach dem "Heute"-Bericht im Dezember über Ekel-Zustände in der Wartehalle am Bahnhof Stockerau (Bezirk Korneuburg) hat sich nichts geändert. Trotz damaliger ÖBB-Zusagen, sofort für Änderungen zu sorgen, herrschen weiter Schmutz, Gestank und Trinkgelage vor, die Sitzbänke sind Schlafstellen Obdachloser.

Pendler Florian G. hat es jetzt endgültig satt: "Die Zustände in der Wartehalle sind furchtbar. Securitys müssten hier rund um die Uhr patrouillieren."

"Heute" hakte bei ÖBB-Pressesprecher Christopher Seif nach und wieder verspricht er Verbesserungen: "Die Security- Truppe wird verstärkt eingesetzt." Aber eine Nachtsperre des durchgehend geöffneten Warteraumes ist sehr aufwendig, da der Lift vom Personentunnel in die Halle führt. Nach einer Lösung wird jetzt aber gesucht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen