Weiteres Kind auf Sommerrodelbahn verletzt

Bei einem Unfall auf einer Sommerrodelbahn ist ein 6-jähriges Kind und sein Vater unbestimmten Grades verletzt worden. Der Bursch hatte während der Fahrt den Bremshebel betätigt, daraufhin war die Sommerrodel ins Schleudern gekommen.
Der 49-jähriger Deutsche war am Donnerstag gegen 13:10 Uhr mit seinem 6-jährigen Sohn auf der Sommerrodelbahn in Biberwier talwärts. Bei dieser Fahrt betätigte der 6-Jährige den Bremshebel. Aus unbekannter Ursache geriet die Rodel ins Schlingern.

Der 49-Jährige hielt mit einer Hand seinen Sohn fest und mit der anderen Hand stützte er sich außerhalb der Rodel auf der Bahn ab. Er konnte jedoch das Umwerfen der Rodel nicht verhindern. Die Rodel schlitterte noch einige Meter weiter und beide Personen wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Der 6-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber und sein Vater mit der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Reutte eingeliefert.

Vor kurzem war eine 15-Jährige auf einer tödlich verunglückt.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen