Weiterhin Rätsel um Löcher in A7-Tunnel!

Auch ein Gutachten bringt keine Klarheit, warum der erst fünf Jahre alte Bindermichl-Tunnel undicht ist. Über die Decke dringt weiterhin massiv Wasser ein. Noch in den Sommermonaten muss das einstige Prestige-Projekt saniert werden. Die Reparatur der damals 160 Millionen Euro teuren Röhre kostet weitere Millionen.

Baubeginn wird nicht vor Mitte Juli sein: Jetzt muss erst das Gutachten ausgewertet und die Schuldfrage geklärt werden. Für die Kosten muss - aus Sicht der Autobahngesellschaft ASFINAG - die mit dem Bau betraute ARGE Tunnel Bindermichl aufkommen.
Ärger bei den Pendlern: Während der Sanierungsarbeiten muss der Bindermichltunnel zumindest abschnittsweise gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Wiener-, die Union-, die Salzburger- und die Landwiedstraße umgeleitet. Auch der Park am Tunnel muss abgetragen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen