18-Jährige erlitt beim Duschen CO-Vergiftung

Die Frau erlitt eine schwere Kohlenmonoxid-Vergiftung.
Die Frau erlitt eine schwere Kohlenmonoxid-Vergiftung.Bild: Kein Anbieter/laumat.at / Matthias Lauber
Rettungseinsatz am Samstag in einer Wohnung in Wels-Pernau: Eine 18-Jährige brach im Badezimmer aufgrund einer defekten Gastherme zusammen.
Ein 13-Jähriger kam kurz nach 16.00 Uhr zur Polizei Pernau in Wels und erklärte, dass seine Schwester dringend Hilfe brauchen würde.

Der Jugendliche war sichtlich aufgelöst und aufgeregt. Aufgrund des unklaren Sachverhalts überprüften die Beamten den Vorfall, gingen in den zweiten Stock des Gebäudes und betraten die Wohnung.

Dort trafen sie auf den 51-jährigen Wohnungsbesitzer und eine 38-Jährige. Die beiden teilten den Beamten mit, dass ihre Tochter seit etwa zwei Stunden im Badezimmer sei und es eventuell ein Problem mit der Gastherme geben könnte.

18-Jährige lag auf Boden

Da die Polizisten den dringenden Verdacht hatten, dass ein Notfall vorliegt, beschlossen sie die Türe des Badezimmers sofort gewaltsam zu öffnen.

CommentCreated with Sketch.38 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.


Im Badezimmer lag die 18-Jährige neben der Dusche auf dem Boden und reagierte nicht. Die Beamten brachten sie umgehend ins Wohnzimmer. Dort stellten sie eine Atmung fest.

Sofort wurden sämtliche Fenster in der Wohnung geöffnet, um eine möglichst gute Belüftung zu gewährleisten. Die alarmierte Rettung übernahm die Versorgung der Verletzten.

Defekt an Gastherme

Die 18-Jährige kam daraufhin langsam wieder zu sich. Ein auf dem Rucksack der Sanitäter angebrachter Gassensor löste kurz nach deren Eintreffen aus, woraufhin sämtliche Personen aus der Wohnung gebracht wurden.

Der Zustand der jungen Frau verbesserte sich nun weiter und sie wurde gemeinsam mit ihrer Mutter in das Klinikum Wels-Grieskirchen gebracht. Laut E-Werk Wels handelte es sich um einen Defekt an der Gastherme.



(wil)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
OberösterreichNewsÖsterreichUnfälle/Unglücke

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren