Wels: Zug schleifte Kleintransporter mit

Bild: Matthias Lauber
Schwerer Zugunfall bei Bahnübergang in Wels: Ein Triebwagen der Almtalbahn krachte gegen einen Kleintransporter und schleifte ihn 30 Meter mit.

Ein Kleintransporter kollidierte am Donnerstagnachmittag auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Wels mit einem Triebwagen der Almtalbahn. Der Zug erfasste den Kleintransporter und schleifte ihn 30 Meter mit.

Der Fahrer des Kleintransporters – er dürfte den herannahenden Zug übersehen haben – war im Wagen eingeschlossen und wurde vom Rettungsdienst geborgen. Er wurde nach der Erstversorgung in das Klinikum Wels eingeliefert. Der Lokführer und die Fahrgäste hatten Glück, sie blieben bei dem Unfall unverletzt und konnten den Zug selbstständig verlassen.

Fahrzeuge verkeilt

Schwierig gestaltete sich auch die Bergung des Fahrzeuges. "Die Seitenwand des Kleintransporters hat sich um den Puffer des Schienenfahrzeuges gewickelt. Der musste zuerst gelöst werden, anschließend konnte das Schienenfahrzeug zurücksetzen", sagt Roland Weber, Einsatzleiter der Feuerwehr Wels. Die Ursache für den Unfall steht noch nicht fest.

Der Betrieb der Bahnstrecke zwischen Wels Hauptbahnhof und Wels Lokalbahnhof war rund zwei Stunden unterbrochen.



(rs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
OberösterreichGood NewsOberösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen