Welserin flüchtete vor "Geistern" mit Fenstersprung

An einer 35-Jährigen aus Wels dürfte wohl vorbeigegangen sein, dass am Mittwoch Halloween war. Als ihr im Stiegenhaus verkleidete Kinder begegneten, ergriff sie die Flucht und sprang aus dem Fenster.

Die Oberösterreicherin war den "Geistern" im Stiegenhaus begegnet. Die Kinder gingen von Tür zu Tür, um Süßigkeiten zu bekommen. Für die Frau sahen die verkleideten Gestalten nach gefährlichen Verbrechern, ja sogar Einbrechern aus.

Voller Angst lief sie in ihre Wohnung. Dort verständigte sie die Polizei, doch anstatt hinter der versperrten Türe auszuharren, legte sie einen Hollywood-Stunt hin. Mit einem Sprung aus dem Fenster (zum Glück wohnt sie nur im ersten Stock) brachte sie sich vor den "Gangstern" in "Sicherheit".

Dabei fiel sie so unglücklich, dass sie sich einen Fuß brach. Die umsonst alarmierten Einsatzkräfte, die natürlich nur verkleidete Kinder und keine Schwerverbrecher vorhanden, brachten die 35-Jährige ins Krankenhaus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen