Weltweit jetzt über eine Million Corona-Fälle

Am 2. April, um 21.14 Uhr nachts, meldet die Johns Hopkins Universität weltweit über eine Million bestätigte Corona-Fälle.
Am 2. April, um 21.14 Uhr nachts, meldet die Johns Hopkins Universität weltweit über eine Million bestätigte Corona-Fälle.Bild: Screenshot
Die Johns Hopkins Universität meldet einen weiteren düsteren Rekord in der Corona-Pandemie: Bislang haben sich eine Million Menschen weltweit mit dem Coronavirus infiziert.
Weltweit gibt es nun über eine Millionen Infizierte mit dem neuartigen Coronavirus. Das melden die Pandemie-Beobachter der Johns Hopkins Universität.

Die meisten Fälle stammen demnach (mit riesigem Abstand) aus USA. In den Vereinigten Staaten steigt die Zahl der Covid-19-Patienten immer noch steil an. Aktuell sind 236.339 Amerikaner von dem Virus infiziert worden.

Unterdessen scheint Italien ein Plateau zu erreichen, hier flacht sich die Kurve langsam ab. Es gab in unserem Nachbarland allerdings bereits 115.242 Erkrankungen. Direkt dahinter liegt in diesem dramatischen Ranking Spanien mit 110.238 Infizierten.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch Deutschland hat China überholt

Auch Deutschland hat mittlerweile das Corona-Ursprungsland China (82.432) überholt. Aus der Bundesrepublik werden aktuell 84.600 Fälle gemeldet.

Der Virus war vor etwa drei oder vier Monaten erstmals in China aufgetreten und hat seither mehr als 51.000 Todesopfer, fast 14.000 davon in Italien, gefordert.

Ausgangssperre für halbe Menschheit

Mehr als 3,9 Milliarden Menschen weltweit sollen derzeit wegen der Coronavirus-Pandemie zuhause bleiben. Diese Zahl ergibt sich aus einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP, die auf offiziellen Angaben beruht.

In mehr als 90 Ländern der Erde sind demnach Ausgangssperren oder andere Maßnahmen in Kraft, die den Kontakt zwischen Menschen reduzieren sollen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

So zählt die Johns Hopkins University

Die Johns Hopkins University sammelt für ihre interaktive Pandemie-Übersicht Daten aus verschiedenen Quellen, darunter der WHO, der US-Seuchenschutzbehörde CDC sowie teils von den Gesundheitsministerien der einzelnen Staaten direkt.

Alle Artikel und Entwicklungen zum Coronavirus auf einen Blick >





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeltCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen