Weltwirtschaftsforum: Eurofighter im Einsatz

Bild: BERND WUESTNECK (DPA)

Diese Woche wird der prominenten Skiort Davos zu Europas Hochsicherheitszone: Eurofighter des Österreichischen Bundesheeres werden während des Weltwirtschaftsforums 2015 vom 21. bis 24. Januar zur Sicherung des Luftraums eingesetzt. Über 40 Staats- und Regierungschefs sowie rund 2.500 Führungskräfte aus Wirtschaft und Gesellschaft nehmenb an dem 45. Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums teil.

Der Zerfall des Ölpreises, Währungsturbulenzen, die Angst vor weiteren Terroranschlägen: Die Welt scheint aus den Fugen. Das Leitthema des diesjährigen WEF ("der neue globale Kontext") bekommt nach den jüngsten Ereignissen - etwa den Anschlägen auf Charlie Hebdo in Paris, der Kapitalflucht aus der Eurozone und der wieder angespannteren Lage in der Ukraine - neue Brisanz.

Appell zum Kampf gegen Armut

Die warnt: Bereits im nächsten Jahr wird nur ein Prozent der Weltbevölkerung die Hälfte des gesamten Reichtums auf sich vereinen. Und Oxfam warnt die Reichen: Die schockierende Ungleichheit gefährde die Grundlage der Privatwirtschaft.

40 Staats- und Regierungschefs

Aus Österreich reist Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) in den Schweizer Skiort. Erwartet werden auch der ukrainische Präsident Petro Poroschenko. Russland lässt sich durch Minister vertreten. Zum Thema Krise werden auch der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi sprechen, König Abdullah II. von Jordanien und der irakische Premier Haider al-Abadi. Weiter werden der pakistanische Premierminister Muhammad Nawaz Sharif, der türkische Regierungschef Ahmet Davutoglu und der tunesische Präsident Beji Caid Essebsi anwesend sein. Aus den USA reist Außenminister John Kerry an. China ist mit einer fünfköpfigen Delegation vertreten, darunter Regierungschef Li Keqiang. Das ist die ranghöchste Delegation seit 2009.

Auch der französische Staatspräsident François Hollande wird erwartet, nachdem sich Frankreich in den Vorjahren durch Minister hat vertreten lassen. Die deutsche Bundespräsidentin Angela Merkel spricht zum Thema "Globale Verantwortung im digitalen Zeitalter".

Mit Spannung werden die Zuhörer wohl warten, ob Merkel eine Aussage machen wird zum Entscheid der Europäischen Zentralbank (EZB), die gleichentags über den erstmaligen Kauf von Staatsanleihen entscheidet.

Eurofighter aus Österreich überwachen Luftraum

Die Eurofighter unterstützen die Luftraumsicherungs-Operation "Daedalus 2015" in Österreich und tragen zur Sicherheit dieser renommierten Konferenz bei. Alberto Gutierrez, Chief Executive Officer (CEO) von Eurofighter, betonte: "Die Eurofighter gewährleisten nicht nur die tägliche Luftraumüberwachung in Österreich, sondern ergänzen auch die Sicherheitsvorkehrungen für diese hochrangige internationale Konferenz in der Schweiz."

Alle 15 Eurofighter, die in Zeltweg in der Steiermark stationiert sind, haben in 2013 ein Upgrade-Programm durchlaufen. Dabei wurden sie mit einer leistungsgesteigerten Hardware und Software ausgerüstet, so dass sie dem neuesten Fähigkeitsstandard für Tranche 1-Flugzeuge entsprechen.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen