Wem gehört unsere Handy-Signatur?

Die Handysignatur ermöglicht neben behördlichen Anträgen auch den Zugriff auf den Grünen Pass.
Die Handysignatur ermöglicht neben behördlichen Anträgen auch den Zugriff auf den Grünen Pass.Denise Auer
2,3 Millionen Österreicher haben eine Handy-Signatur. Doch wer steckt hinter dem Unternehmen? CEO Vesely spricht mit "Heute"über den Digi-Ausweis.

Markus Vesely ist 43, verheiratet, zweifacher Vater, Nachrichtentechniker, studierter Betriebswirt. Und: Er ist Boss von A-Trust, jenem Unternehmen, das durch den Run auf die Handy-Signatur erst bekannt wurde. In "Heute" verrät er, wer hinter A-Trust steckt, was den Digital-Ausweis so cool macht.

100 Prozent Österreich

2000 gegründet, 30 Mitarbeiter. Die Wiener Firma gehört RBI & Raiffeisen Informatik (26 Prozent), WKO (25 Prozent), der Sicherheitsfirma Xi Trust (21 Prozent), zu je 14 Prozent Notartreuhandbank und Rechtsanwaltskammertag. Geschäftsmodell: aus heutiger Sicht unhackbare elektronische Sicherheitssysteme.

Ansturm

2.280.898 Menschen hatten mit Dienstag, 14 Uhr, eine Handy-Signatur. Im Mai kamen 170.000, im Juni 450.000 hinzu.

A-Trust-CEO M. Vesely
A-Trust-CEO M. VeselyA-Trust

Sicherheit

Was machen die mit meinen Daten? Nichts! Die Firma stellt im Auftrag des Bundes bloß einen Super-Schlüssel bzw. digitalen Ausweis bereit, mit dem man im Web klar identifizierbar ist. Daten bleiben, wo sie sind, A-Trust hat keinen Zugriff.

230 Behördenwege

Per Handy-Signatur kann man etwa Kindergeld beantragen, Steuererklärung abgeben, Wohnsitze ummelden, in Rentenkonten reinschauen, Verträge unterzeichnen. Auch Versicherungen, Banken & Co nutzen sie.

Geld

5,7 Mio. Umsatz 2020. 20 Prozent stammen aus dem Handy-Signatur-Deal.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HandyGrüner PassInterviewUnternehmen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen