Wendler behauptet, Frau sei an Corona-Impfung gestorben

Wendler kann's einfach nicht lassen...
Wendler kann's einfach nicht lassen...
Instagram
Im neuesten seiner zahlreichen abstrusen Postings behauptet Michael Wendler, eine Krankenschwester sei an der Corona-Impfung gestorben.

Wie wir leider alle mitbekommen haben, ist Schlagersänger Michael Wendlervor einiger Zeit unter die Verschwörungstheoretiker gegangen. Zum Abschluss des Jahres meldet sich der Wendler mit einer kruden Behauptung zurück. Es geht um eine Krankenschwester aus den USA, die eine Corona-Schutzimpfung erhalten hat. Nach Aussage vom Wendler, soll sie an den Folgen der Immunisierung gestorben sein. Das ist natürlich völlig falsch und entbehrt jeder Grundlage.

Wendler erklärt Krankenschwester für tot

Tiffany Dover arbeitet im CHI Memorial Hospital in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee. Sie erhielt vor einigen Wochen eine Corona-Schutzimpfung. Kurz nachdem wurde sie ohnmächtig. Der Fall sorgte für einiges Aufsehen und spielte besonders Impfgegnern in die Hände, die in dem Impfstoff ein todbringendes Übel sehen. Nach zehn Minuten war bei der Frau wieder alles in Ordnung, sie gab sofort ein Interview und erklärte, dass sie mehrmals im Jahr wegen jeder Art von Schmerzen ohnmächtig werde. Wendler ignorierte die Fakten und vermeldete auf seinem Telegram-Kanal nun den Tod von Tiffany Dover. Kurz darauf ruderte er zurück. Egal? Weiß nicht...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. tha TimeCreated with Sketch.| Akt:
Michael Wendler

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen