Wendler flippt wieder aus: "Schäme mich für Heimatland"

Wendler
WendlerInstagram
Der einstige Schlagerstar kann es einfach nicht lassen. Schon wieder wirft Michael Wendler mit wilden Theorien um sich.

Ob er tatsächlich dachte, dass sein fragwürdiges Interview mit dem österreichischen Sender AUF1 ohne Folgen bleibt? So jammerte er, dass der Sender RTL ihn beschimpft und schlecht behandelt habe. Außerdem habe man seine Frau Laura Müller in "Sippenhaft" genommen.

Dass es nun ordentlich Kritik für diese Aussagen gibt, kann der Musiker nicht verstehen. Auf Telegram meldet er sich nun mit weiteren, zweifelhaften Aussagen zu Wort.

Hass-Tirade gegen... alle?!

"Es ekelt mich an, wie schamlos die Mainstreammedien in die radikale rechte Nazi-Trickkiste greifen, um Menschen zu denunzieren, die gefährliche Wahrheiten aussprechen", schreibt der Wendler in gewohnter Manier. Nähere Details nennt er nicht. So ist weder klar, welche Medien noch welche Tricks er meint.

Das scheint dem Wendler aber auch nicht so wichtig zu sein. Viel lieber schießt er weiter nach: "Ich schäme mich für mein Heimatland", schreibt er weiter. Und: "Ich schäme mich für alle Mitläufer, die dieses BRD-Regime durch ihr Schweigen und ihre Untätigkeit unterstützen". Ah ja...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Michael Wendler

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen