Wendler verlässt "DSDS", outet sich als Corona-Leugner

Der Wendler geht unter die Verschwörungstheoretiker.
Der Wendler geht unter die Verschwörungstheoretiker.Instagram
RTL musste ihn nicht einmal hinaus bitten, der Wendler geht freiwillig. Die Begründung ist skurril.

Das war eine kurze Amtszeit! Schlagerbarde Michael Wendler hat keine Lust mehr, in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" zu sitzen. "Ich möchte jetzt und hier eine Mitteilung bekannt geben: Ich werde mit sofortiger Wirkung an der Teilnahme an der DSDS-Show als Juror ausscheiden", so der 48-Jährige in seiner Insta-Story.

Die Probleme hatten sich schon länger abgezeichnet, der Gipfel kam aber kürzlich: Der Wendler haute einfach in die USA ab. Und das, ohne es auch nur irgendwie mit dem Produktionsteam abzusprechen. Die Castings wurden zwar abgedreht, aber am Mittwoch wurde die nächste Folge gefilmt. Der Wendler hätte es unmöglich rechtzeitig zum Jury-Pult geschafft. Schon alleine deshalb, weil er nach seiner Ankunft in Deutschland erstmal in Quarantäne muss.

Wendler auf Telegram

Die Begründung für den Ausstieg hat einen leichten Touch von Verschwörungstheorie: "Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz vor", so der Wendler. Und: Er hat nun auch einen Telegram-Channel. Promis wie Xavier Naidoo oder Attila Hildmann benutzen den Dienst, um abstruse Vershwörungstheorien unters Volk zu bringen. Auch der Wendler verbreitet in seinem Kanal Hildmanns absurde Behauptungen weiter.

Auf Insta faselt der Musiker davon, dass nahezu alle Fernsehender "gleichgeschaltet und politisch gesteuert" seien. Das Statement war übrigens offensichtlich abgelesen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Michael WendlerDSDSVerschwörungstheorie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen