Weniger als zehn Prozent an den Schulen in Betreuung

Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Bildungsdirektor Johann Heuras
Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Bildungsdirektor Johann HeurasNLK/Filzwieser
Im Schnitt werden an den nö. Schulen aktuell weniger als zehn Prozent der Mädchen und Burschen betreut.

An den niederösterreichischen Schulen werden aktuell im Schnitt weniger als zehn Prozent der Mädchen und Burschen betreut. 15 Prozent seien es in der Primarstufe, zwei Prozent in der Sekundarstufe 1, teilten Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (VP) und Bildungsdirektor Johann Heuras am Donnerstag mit.

Auslastung in Kindergärten bei 60 Prozent

In den Kindergärten liegt die durchschnittliche Auslastung bei 60 Prozent: Von insgesamt fast 59.000 Kindern sind rund 35.000 in den Einrichtungen anwesend.

Das Angebot der Betreuung stehe zur Verfügung. Es könne, wenn notwendig, in Anspruch genommen werden, so Teschl-Hofmeister und Heuras. "Unser dringender Appell ist es aber, die Maßnahme des Social-Distancing weiterhin so gut wie möglich mitzutragen, um Kontakte zu minimieren."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
Schule

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen