Wer hier hupt, muss länger an der Ampel warten

Die indische Hauptstadt Mumbai hat sich eine kreative Strafmaßnahme für hupende Autolenker überlegt. Wird es an einer Kreuzung zu laut, bleibt die Ampel länger rot.

In Mumbai gehören kilometerlange Staus zum Alltag, genervte Autofahrer geben massenhaft Hupkonzerte. Die Polizei in der indischen Hauptstadt moniert, dass "die Leute sogar dann hupen, wenn die Ampel rot zeigt". Offenbar "glauben sie, dass dann die Ampel schneller auf Grün schaltet".

Also hat man sich eine kreative Maßnahme zur Verkehrserziehung und Lärmbekämpfung überlegt. An einer Kreuzung wurde nun ein spezielles System installiert, das die Lautstärke misst. Sobald durch das viele Gehupe die Schwelle von 85 Dezibel überschritten wird, bleibt die Ampel für weitere 90 Sekunden rot, wie ein Countdown zeigt – ätsch!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MumbaiGood NewsWeltwocheVerkehrAutotests

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen