Wer ist denn da eigentlich wer…?

Im Rahmen des "Calle Libre"-Festivals hat der australische Graffiti-Star "Lush-Sux" Nordkoreas Kim und Amerikas Trump die Haarpracht vertauscht.

Die beiden Herren mögen einander ja nicht besonders, trotzdem schaffte der australische Graffiti-Künstler "Lush-Sux" (Künstlername; Anm.) eine Frisuren-Melange aus Nordkoreas Diktator Kim Yong il und US-Wutpräsident Donald Trump unter der Schwedenbrücke (City).

Der aus Melbourne stammende Sprayer hat sich dabei den Gag einfallen lassen, den beiden Herren die Frisur des jeweils anderen "aufzusetzen". Das Kunstwerk entstand im Zuge des Wiener "Calle Libre"-Festivals in der vergangenen Woche. "Lush-Sux" hat Donald Trump übrigens auch schon in Tel Aviv gesprayt.

(wapo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWiener WohnenMila Kunis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen