"Wer wird Millionär"-Antrag bringt Wirbel ins TV-Studio

Während der TV-Sendung überraschte nicht nur ein Kandidat mit einem Heiratsantrag, sondern brachte auch Moderator Günther Jauch kurzzeitig aus dem Konzept.

Zwar musste sich Kandidat Thomas bei seinem Auftritt in der Rate-Show "Wer wird Millionär" mit 16.000 Euro in der Tasche geschlagen geben, einen ganz persönlichen Hauptgewinn konnte der IT-Berater aber trotzdem verzeichnen. Er nützte die Gelegenheit, um seiner großen Liebe einen unvergesslichen Heiratsantrag zu machen.

Heiratsantrag vor laufender Kamera

Mit den Worten "Schatz, würdest du mal runterkommen" bat er Lebensgefährtin Julia in die Millionen-Arena, wo er vor den Augen des erstaunten Moderators Günther Jauch (63) auf die Knie sank. "Ich würde gerne um deine Hand bitten, ich würde dich gerne heiraten wollen", lautete die Frage, der die begeisterte Zukünftige nur noch ein enthusiastisches "Ja, ja!" entgegensetzen konnte. "Ich hoffe, Sie fühlen sich jetzt nicht medial unter Druck gesetzt", gab Jauch noch zu bedenken, doch die Braut in spe versicherte: "Ich bin positiv überrascht, ich freu mich riesig."

Wirbel im TV-Studio

So viel unerwartete Liebe und Herzlichkeit freute auch den sonst eher abgeklärten Moderator: "Dann gratulier ich von Weitem", erklärte Jauch dem glücklichen Pärchen, denn aufgrund der Coronakrise gelten auch im TV-Studio strenge Sicherheits- und Abstandsregeln. Die Überraschung war dem Showmaster auch noch anzumerken, als kurze Zeit nach dem Antrag unerwartet die bekannte, dramatische "Wer wird Millionär"-Zwischenmusik ertönte. "Der nächste Heiratsantrag?" wollte er erstaunt von der Regie wissen, doch hinter der Kamera hatte man wohl nur versehentlich auf den falschen Kopf gedrückt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen