Westbahn hält an Wiens Westbahnhof fest

Obwohl die ÖBB seit 13. Dezember all ihre Fernzüge zum neuen Wiener Hauptbahnhof umleiten: Der historische Westbahnhof bleibt ein Fernverkehrsbahnhof.

Obwohl die ÖBB seit 13. Dezember all ihre Fernzüge zum neuen umleiten: Der historische Westbahnhof bleibt ein Fernverkehrsbahnhof.

Dafür will der private Bahnanbieter und ÖBB-Konkurrent Westbahn sorgen – und hält am Standort fest. CEO Erich Forster begründet das mit der vergleichsweise zentralen Lage und der guten Erreichbarkeit per U-Bahn.

Entsprechend ist sogar geplant, das Angebot ab dem Jahr 2017 aufzustocken. Ermöglichen sollen das zehn top-moderne, bereits bestellte Garnituren. Aktuell verkehren bis zu 39 Westbahn-Züge pro Tag zwischen der Bundeshauptstadt und Salzburg.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen