Westbahn pendelt jetzt öfter zwischen Wien und München

Westbahn: Ab 2. August geht's 6 Mal täglich bis nach München.
Westbahn: Ab 2. August geht's 6 Mal täglich bis nach München.Schedl/WESTbahn
Ab 2. August kann man nun sechsmal pro Tag mit der Westbahn zwischen München und Wien hin und her fahren.

Zum Weißwurst-Essen schnell mit'm Zug aufs Oktoberfest? Nun leichter möglich. Denn die Westbahn hat ihre Verbindung zwischen Wien und München über Salzburg erweitert. Statt wie bisher vier Mal, fahren die Züge ab 2. August nun sechs Mal täglich hin und retour.

In 3 Stunden 43 Minuten von Wien nach "Minga"

"Wir verbinden Wien und München in 3 Stunden 43 Minuten – und Tickets gibt es schon ab 23,99 Euro. Damit sind wir nicht nur der einzige private Betreiber, der im Fernverkehr von und nach München fährt, sondern auch der schnellste und günstigste Anbieter auf dieser Strecke", rührt Westbahn-Geschäftsführer Thomas Posch fleißig die Werbetrommel.

Nach Abfahrten von Wien Westbahnhof um 6:10 Uhr, 8:10 Uhr, 10:10 Uhr, 12:10 Uhr, 16:10 Uhr und 18:10 Uhr geht's mit dem üblichen Halteschema bis Salzburg und von dort ohne planmäßigen Halt bis München Ost weiter. Wenige Minuten später endet die Fahrt am Holzkirchner Flügel des Münchner Hauptbahnhofs. "Damit können Reisende nun sogar Tagesausflüge in die bayerische Landeshauptstadt unternehmen: Bei Abfahrt um 6:10 Uhr vom Westbahnhof ist man um 10:13 Uhr in München Hauptbahnhof. Bis zur letzten Rückfahrt von dort um 17:49 Uhr ist Zeit für Erkundungstouren und Besuche – und man ist um 21:50 Uhr wieder zurück in Wien", rechnet Posch vor.

Für Fahrten mit der Westbahn bis München können neben unternehmenseigenen Tickets auch Eurail- und Interrail-Pässe genutzt werden. Produkte anderer Anbieter, das Bayern-Ticket sowie das 9-Euro-Ticket werden nicht akzeptiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
WirtschaftWienBahnZugSalzburgMünchen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen