Neue Unwetter in Österreich sind schon im Anmarsch

Zell am See: Einsatzkräfte der Feuerwehr pumpen nach den Sintflut-Unwettern Wasser am überfluteten Flugplatz ab
Zell am See: Einsatzkräfte der Feuerwehr pumpen nach den Sintflut-Unwettern Wasser am überfluteten Flugplatz abJFK / EXPA / picturedesk.com
Nach den heftigen Sintflut-Unwettern steht uns eine ruhige Woche mit viel Sonnenschein bevor. Doch die nächsten Gewitter sind schon im Anmarsch.

Am Dienstag liegt der Alpenraum weiterhin unter dem Einfluss des Hochs "Dana", welches sein Zentrum aktuell über den Britischen Inseln hat. In der Höhe macht sich allerdings eine schwache Störung bemerkbar, die besonders im Bergland für unbeständiges Wetter sorgt.

Nach Abzug derselben herrscht im ganzen Land aber wieder Hochdruckeinfluss und das Wetter bleibt die Folgetage zumeist ruhig. Erst am Wochenende deuten sich wieder heftige Gewitter an, da neuerlich feucht-heiße Luft nach Österreich geschaufelt wird.

Die Prognose im Detail

Am Dienstag geht es mit lokalen Schauern zwischen dem Tiroler Unterland und dem Wienerwald in den Tag. In weiterer Folge ist auch in Unterkärnten und der Südsteiermark mit einzelnen Schauern und Gewittern zu rechnen. Zwischendurch scheint aber überall zeitweise die Sonne. Zum Abend hin klingen die Schauer und Gewitter verbreitet wieder ab. Im Osten weht weiterhin lebhafter Nordwestwind.

Am Mittwoch ziehen besonders im Nordosten ein paar Quellwolken durch, im Allgemeinen dominiert aber der Sonnenschein und es bleibt verbreitet trocken. Lediglich im Südwesten sind ganz vereinzelt Schauer oder Gewitter möglich.

Einzelne Gewitter

Der Donnerstag verläuft meist sonnig und trocken, nur von den Ötztaler Alpen bis zu den Nockbergen sind am Nachmittag einzelne Gewitter zu erwarten.

Am Freitag wechseln von der Früh weg Sonne und Wolken einander ab. Am Nachmittag sind schließlich vom Brenner bis zur Koralpe vereinzelt Schauer und Gewitter zu erwarten.

Donnerwetter am Wochenende

Der Samstag wird durchweg sonnig. Ab Mittag bilden sich die ersten Quellwolken, im westlichen Bergland steigt die Chance auf Gewitter stetig an, im Osten wird es voraussichtlich noch trocken bleiben.

Anders dann am Sonntag. Da erfasst Donnerwetter den Nordalpenraum. Von Oberösterreich über Niederösterreich und Eisenstadt sind Gewitter angesagt, im Westen wird es regnerisch. Nur der Süden kann auf einen trockenen Tag hoffen.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, rcp Time| Akt:
WetterÖsterreichGewitterSchneeSturmUnwetterSonneUBIMET

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen