Sturmtief in Österreich – Experten warnen vor Unwetter

Die Sturmböen könnten Bäume umstürzen und Äste abbrechen lassen. Symbolbild
Die Sturmböen könnten Bäume umstürzen und Äste abbrechen lassen. SymbolbildGetty Images/iStockphoto
Am Freitag streifen Ausläufer des Tiefs Tim den Nordosten Österreichs. Experten der Unwetterzentrale haben bereits Warnmeldungen ausgegeben.

Österreich befindet sich derzeit unter Einfluss des Hochs KERSTIN, somit stellt sich verbreitet sonniges und mildes Spätsommerwetter ein. Lediglich den Nordosten des Landes streifen am Freitag Ausläufer des Sturmtiefs Tim, das von Skandinavien zur Ukraine zieht. In der Wienerwald-Region wurde eine Unwetterwarnung ausgegeben. Die Prognose im Detail:

Unwettergefahr

Am Freitag ziehen vom Innviertel bis ins Nordburgenland dichte Wolken durch, die im Mühl- und Waldviertel stellenweise etwas Regen bringen. Am Nachmittag lockert es auch hier wieder zögerlich auf. Im Westen und Süden sowie im zentralen Bergland scheint nach Auflösung lokaler Nebelfelder hingegen häufig die Sonne.

Im Donauraum und im östlichen Flachland weht lebhafter bis kräftiger West- bis Nordwestwind, vor allem am Alpenostrand sind auch stürmische Böen möglich. Für den Bereich Wienerwald und das Wiener Becken wurde bereits eine Unwetterwarnung ausgegeben. Besonders unter Bäumen droht Gefahr.

Unwettergefahr (orange) im südlichen Niederösterreich am Freitag. Stand 8 Uhr.
Unwettergefahr (orange) im südlichen Niederösterreich am Freitag. Stand 8 Uhr.UWZ

Die gute Nachricht: Zum Abend hin lässt der Wind wieder deutlich nach. Die Temperatur erreicht unter tags Höchstwerte von 18 bis 25 Grad.

Herrliches Spätsommerwetter

Und es wird noch erfreulicher. Der Samstag hat herrliches Spätsommerwetter zu bieten. In den dafür anfälligen Lagen wie etwa dem Klagenfurter Becken, der Mur-Mürz-Furche oder dem oberösterreichischen Seengebiet muss man in der Früh zwar wieder mit Nebel und Hochnebel rechnen, spätestens am Vormittag setzt sich aber verbreitet strahlender Sonnenschein durch.

Bei schwachem bis mäßigem Wind aus südlichen Richtungen steigen die Temperaturen auf 21 bis 26 Grad.

Der Sonntag bringt ebenso sonniges Spätsommerwetter. Lediglich von Vorarlberg bis Oberkärnten bilden sich ab den Mittagsstunden vermehrt Quellwolken und im weiteren Verlauf teils gewittrige Schauer.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, rcp Time| Akt:
WetterÖsterreichGewitterSturmUnwetterSonneUBIMETHitze

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen