Stürmischer Föhn peitscht Temperaturen bis auf 27 Grad

Das Wetter wird noch einmal sommerlich.
Das Wetter wird noch einmal sommerlich.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com (Symbolbild)
Das erste Oktober-Wochenende wird von einem kräftigen Föhn dominiert. Dieser treibt die Temperaturen nach oben, doch Vorsicht: Sturmböen sind möglich.

Am Wochenende kommt Österreich an der Vorderseite eines ausgeprägten Tiefdruckkomplexes über dem Atlantik in einer zunehmend kräftigen, warmen und föhnigen Südströmung zu liegen. Dabei steigen die Temperaturen auf ein spätsommerliches Niveau. Laut den Wetter-Experten der UBIMET sind dabei sogar bis zu 27 Grad möglich!

Erst im Laufe des Montags beendet eine langsam ziehende Kaltfront aus Westen in Verbindung mit einem Tief über den Westalpen die föhnige Wetterphase. Die Prognose im Detail:

Föhn lässt die Temperaturen steigen

Der Samstag startet im Westen mit ein paar Wolken, weiter im Osten hält sich in den Niederungen stellenweise Hochnebel. Bis Mittag setzt sich aber überall der Sonnenschein durch und der Nachmittag verläuft freundlich.

Im Osten weht lebhafter Süd- bis Südostwind, im westlichen Bergland kommt im Tagesverlauf lebhafter Südföhn auf. Je nach Nebel und Sonne liegen die Höchstwerte zwischen 18 und 23 Grad.

In der Nacht legt der Föhn im Westen weiter zu, in höheren Tallagen zeichnen sich mitunter auch stürmische Böen ab.

Sonntag stürmisch und sommerlich warm

Am Sonntag scheint bei zunehmend kräftigem bis stürmischem Südföhn von Vorarlberg bis ins Mostviertel häufig die Sonne und es wird spätsommerlich warm.

Auch von Unterkärnten bis ins Wald- und Weinviertel löst sich der Hochnebel mit lebhaftem bis kräftigem Südwind bis Mittag auf. Nur in Osttirol und Oberkärnten stauen sich allmählich die Wolken und zum Abend hin gibt es hier ein paar Tropfen.

Dazu frischt der Südföhn weiter auf und weht in den prädestinierten Tälern lebhaft bis kräftig, dabei sind stürmische Böen zu erwarten, Sturmböen nicht ausgeschlossen. Auch am Alpenostrand peitscht kräftiger Südostwind durch.

Die Höchstwerte liegen zwischen 19 Grad in Osttirol und 27 Gradin den Föhnregionen der Nordalpen.

Ausblick auf Montag

Der Montag beginnt im Nordosten sowie in der Südsteiermark neuerlich mit Nebel oder Hochnebel, in Kärnten und Osttirol stauen sich die Wolken. Ansonsten scheint von Beginn an die Sonne.

In Vorarlberg und im Südwesten setzt am Vormittag Regen ein, der aber kaum nach Westen vorankommt, obwohl der anfangs noch stürmische Südföhn im Tagesverlauf abflaut.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, rcp Time| Akt:
WetterÖsterreichGewitterSturmUnwetterSonneUBIMETHitze

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen