Schnee macht Pause – so geht es mit dem Wetter weiter

Der Schnee macht jetzt erst einmal Pause und es wird wieder wärmer.
Der Schnee macht jetzt erst einmal Pause und es wird wieder wärmer.Ernst Weingartner / Weingartner-Foto / picturedesk.com (Symbolbild)
Ruhiges und mildes Herbstwetter herrscht am Wochenende in Österreich – außerdem steigen die Temperaturen auch wieder an. Die Prognose.

Der Alpenraum befindet sich am Freitag im Warmsektor des Skandinavientiefs "Gerold", damit beruhigt sich das Wetter und die Temperaturen steigen an. In der Nacht auf Samstag erreicht die dazugehörige Kaltfront in stark abgeschwächter Form die Nordalpen, bis Sonntag baut sich dann aber schon über den Alpen ein Hoch auf. In der neuen Woche gerät der Alpenraum in eine zunehmend kräftige Südwestströmung, bis zur Wochenmitte wird es markant milder und es bleibt aus heutiger Sicht landesweit trocken.

Am Freitag halten sich in der Osthälfte zu Beginn dichte Restwolken, es bleibt aber von der Früh weg meist trocken und im Tagesverlauf lockert es auf. Durchwegs freundlich geht es im Süden und Westen durch den Tag, hier wird es auch am sonnigsten. Gegen Abend ziehen an der Alpennordseite vermehrt hochliegende Wolken auf. Meist weht nur schwacher Wind, im östlichen Flachland macht sich vorübergehend mäßiger Südwind bemerkbar. Die Temperatur steigt auf 12 bis 17 Grad.

Der Samstag startet an der Alpennordseite bewölkt und stellenweise fällt vom Salzkammergut bis ins Mariazellerland auch etwas Regen, ab dem Vormittag stellt sich dann ein Sonne-Wolken-Mix ein. Von Beginn an trocken und häufig sonnig bleibt es dagegen im äußersten Süden und im östlichen Flachland. Dazu weht mäßiger Nordwestwind und die Höchstwerte liegen zwischen 10 und 16 Grad.

19 Grad am Montag

Am Sonntag muss man vor allem im Alpenvorland und im Donauraum sowie in den südlichen Becken anfangs mit Nebel rechnen, meist setzt sich aber bis Mittag die Sonne durch. Inneralpin und im Osten dominiert nach rascher Nebelauflösung ein freundlicher Sonne-Wolken-Mix, es bleibt allgemein trocken. Der Wind spielt keine Rolle und bei maximal 10 bis 16 Grad beginnt die Temperatur vor allem auf den Bergen etwas anzusteigen.

Am Montag setzt sich das ruhige Herbstwetter weiter fort. In der Früh liegen streckenweise Nebelfelder, die sich am Vormittag rasch auflösen. Tagsüber überwiegt bei ein paar hochliegenden Schleierwolken überall der Sonnenschein. Die Temperatur legt noch etwas zu, die Höchstwerte liegen zwischen 13 und 19 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
WetterÖsterreichSchneeSonne

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen