Hoch Oscar bringt Sonne – doch bald kommt alles anders

Eine junge Frau genießt die Sonnenstrahlen bei einem Alpensee in Südtirol. Symbolbild
Eine junge Frau genießt die Sonnenstrahlen bei einem Alpensee in Südtirol. SymbolbildGetty Images/iStockphoto
Den Donnerstag gilt es zu genießen, Hoch Oscar bringt bestes Sommerwetter. Doch schon bald ziehen von Osten her dunkle Wolken auf.

Am Donnerstag sorgt Hoch Oscar zunächst noch für stabiles und angenehmes Sommerwetter, ehe ab dem Nachmittag ein Höhentief sich von Osten her bemerkbar macht und das Wetter wieder unbeständiger wird. Am Wochenende verlagert sich das Höhentief in Richtung Balkan, sodass die Schauer und Gewitterwahrscheinlichkeit allmählich wieder abnimmt.

Die Prognose im Detail

Der Donnerstag beginnt noch freundlich bei einem Sonne-Wolken-Mix. Noch am Vormittag bilden sich aber wieder Quellwolken und am westlichen Hauptkamm sind vereinzelt Schauer zu erwarten. In weiten Landesteilen geht der Tag jedoch trocken zu Ende. Besonders in Oberösterreich, im Salzburger Flachgau und am Bodensee weht dazu mäßiger Nordostwind. Insgesamt lässt der Wind jedoch nach. Die Temperaturen erreichen maximal 22 bis 29 Grad.

Am Freitag treten bereits zu Beginn im Süden erste Schauer und Gewitter auf. Im Tagesverlauf entwickeln sich vor allem in der Osthälfte und über dem Bergland vermehrt Schauer und Gewitter. Lediglich vom Bodensee bis ins Tiroler Oberland ist das Schauer- und Gewitterrisiko geringer.

Die Schaueraktivität dürfte sich im Tagesverlauf tendenziell von Ost nach West verlagern. Im östlichen Flachland kommt somit im Laufe des Tages wieder die Sonne zum Vorschein und etwa von Innsbruck westwärts bleibt es noch lange Zeit sonnig. Je nach Sonne liegen die Höchstwerte zwischen 20 und 28 Grad.

So beginnt das Wochenende

Der Samstag startet mit einigen Nebelfeldern, die sich allerdings rasch auflösen und der Sonne Platz machen. Im Tagesverlauf bilden sich vor allem über dem östlichen und südlichen Bergland einzelne Schauer und kurze Gewitter. Im Flachland und im Westen ist die Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit dagegen nur gering. Der Wind weht abseits von Gewitterböen schwach aus nördlichen Richtungen.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, rcp Time| Akt:
WetterÖsterreichGewitterSturmUnwetterSonneUBIMETHitzeWinterSchnee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen