Wetter

Über diese Wetter-Meldung freut sich ganz Österreich

Österreich darf sich in dieser Woche auf einen Altweibersommer mit bis zu 24 Grad freuen. Nur im Nordosten bleibt es leicht wechselhaft. Die Prognose.

Die Temperaturen steigen jetzt noch einmal auf bis zu 24 Grad.
Die Temperaturen steigen jetzt noch einmal auf bis zu 24 Grad.
Tobias Steinmaurer / picturedesk.com (Symbolbild)

Der Hochdruckeinfluss nimmt am Dienstag – ausgehend vom Hoch "Timeo" – weiter zu und auch in den darauf folgenden Tagen stellt sich ruhiger Altweibersommer ein. Die Temperaturen steigen in allen Höhen markant an.

Am Dienstag halten sich in den Alpen zunächst einige Nebel- oder Hochnebelfelder und im Osten ziehen ein paar Wolkenfelder durch, bis auf vereinzelte Schauer vom Weinviertel bis in den Seewinkel bleibt es aber trocken. Tagsüber setzt sich vor allem im Süden und Westen verbreitet die Sonne durch, aber auch sonst stellt sich ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolken ein. Bei schwachem bis mäßigem Nordwestwind liegen die Höchstwerte zwischen 15 und 22 Grad.

Der Mittwoch beginnt in den südlichen Becken und im Donauumfeld mit Frühnebel, ansonsten scheint zumeist die Sonne. Nachdem sich auch der Nebel am Vormittag aufgelöst hat, stellt sich landesweit ein Mix aus Sonne und Wolken ein. Bei mäßig, im Osten auch lebhaft auffrischendem Süd- bis Südostwind steigen die Temperaturen auf 19 bis 24 Grad.

24 Grad und schwacher Wind

Am Donnerstag halten sich inneralpin, in den südlichen Becken sowie im östlichen Flachland und im Donauumfeld örtlich Frühnebelfelder. Ansonsten zeigt sich von Beginn an die Sonne. Nachdem sich der Nebel aufgelöst hat, stellt sich ein Mix aus Sonnenschein und durchziehenden harmlosen Wolkenfeldern ein. Lediglich im Norden machen sich ab Mittag kompakte Wolken bemerkbar. Der Wind weht dazu meist nur schwach, im östlichen Donauraum später auch mäßig aus West. Dabei bleibt es mild mit Höchstwerten von 17 bis 24 Grad.

Der Freitag hat besonders in den Niederungen, Becken, im Umfeld von Seen, aber auch in einigen Alpentälern Frühnebel zu bieten. Dieser löst sich meist rasch auf und anschließend stellt sich verbreitet ein Mix aus viel Sonnenschein und einigen harmlosen Wolkenfeldern ein. Dazu frisch im Osten mäßiger bis lebhafter Süd- bis Südostwind auf. Die Temperaturen bleiben weiterhin recht mild für die Jahreszeit und liegen zwischen 17 und 24 Grad.

1/51
Gehe zur Galerie
    <strong>20.05.2024: Helikopter-Wrack gefunden – Irans Präsident Raisi tot.</strong>&nbsp;<a data-li-document-ref="120037507" href="https://www.heute.at/s/helikopter-wrack-gefunden-irans-praesident-raisi-tot-120037507">Der verschollene Helikopter des iranischen Präsidenten wurde Montagfrüh nach stundenlanger Suche gefunden.</a>
    HANDOUT / AFP / picturedesk.com