Wetter

Temperatursturz in Österreich – so kalt wird es jetzt

Das Wetter präsentiert sich in Österreich zu Beginn der neuen Woche von seiner frischen Seite. In den kommenden Tagen wird es dann aber wieder wärmer.

Andre Wilding
In Österreich wird es jetzt deutlich kälter.
In Österreich wird es jetzt deutlich kälter.
picturedesk.comFranz Pritz (Symbolbild)

Unter dem Einfluss des Hochdruckgebiets "Verena", das sich am Montag von den Britischen Inseln bis zum Schwarzen Meer erstreckt, stellt sich eine ruhige und der Jahreszeit entsprechend temperierte Wetterphase ein. Im Laufe der Woche dreht die Höhenströmung auf Südwest, damit steigen die Temperaturen in allen Höhen wieder deutlich an. Markante Wettererscheinungen sind vorerst nicht in Sicht.

Am Montag geht es nach einer kalten Nacht mit höchstens zarten Plusgraden in den Tag, gebietsweise auch mit dem ersten Frost. Nach Auflösung lokaler Nebelfelder zeigt sich tagsüber bei oft nur harmlosen Schleierwolken häufig die Sonne, im südlichen Bergland machen sich ein paar lockere Quellwolken bemerkbar. Im Süden weht schwacher Südwind, an der Alpennordseite dreht der Wind von West allmählich auf östliche Richtungen und die Temperaturen erreichen der Jahreszeit entsprechende 8 bis 15 Grad.

Der Dienstag hat besonders im Westen viele Wolken zu bieten, es bleibt aber trocken. Im Osten setzt sich im Tagesverlauf ein teils freundlicher Mix aus Sonne und Wolken durch. Der Wind frischt mäßig bis lebhaft aus östlichen Richtungen auf, die Höchstwerte liegen zwischen 10 und 16 Grad.

22 Grad am Donnerstag

Am Mittwoch macht sich eine Zweiteilung des Wetters bemerkbar. Im Westen und Süden geht es überwiegend trüb und stellenweise mit Regen in den Tag. Im Norden und Osten dagegen scheint zu Beginn abseits von allfälligen Nebelfeldern oft die Sonne. Im Laufe des Tages kommen die kompakten Wolken auch in den Osten des Landes voran, im Westen trocknet es ab. Der Wind frischt mäßig bis lebhaft, im Osten auch kräftig aus südöstlichen Richtungen auf. Die Temperaturen liegen maximal zwischen 10 und 20 Grad.

Am Donnerstag geht es im Nordosten mit ausgedehnten Hochnebelfeldern in den Tag, diese lichten sich im Laufe des Vormittags und in der Folge zeigt sich an der Alpennordseite oft die Sonne. Südlich und entlang des Alpenhauptkamms halten sich dagegen von der Früh weg dichte Wolken, aus denen stellenweise ein paar Tropfen fallen. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus südlichen Richtungen, in den prädestinierten Lagen ist weiterhin mit lebhaftem Südföhn zu rechnen. Die Höchstwerte liegen zwischen 14 und 22 Grad.

    <strong>25.02.2024: 36-jährige Millionärin lebt nun von 28 Euro am Tag.</strong> Die US-Unternehmerin Caitlin Pyle hat alles aufgegeben und sich ein Wohnmobil gekauft. Das sei der beste Entscheid ihres Lebens gewesen, sagt sie. <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120021844" href="https://www.heute.at/s/36-jaehrige-millionaerin-lebt-nun-von-28-euro-am-tag-120021844">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
    25.02.2024: 36-jährige Millionärin lebt nun von 28 Euro am Tag. Die US-Unternehmerin Caitlin Pyle hat alles aufgegeben und sich ein Wohnmobil gekauft. Das sei der beste Entscheid ihres Lebens gewesen, sagt sie. Die ganze Story hier >>>
    Instagram.com/thecaitawakening