Kaltfront im Anmarsch! Schnee fällt bis in die Täler

Der Schnee kommt zurück nach Österreich.
Der Schnee kommt zurück nach Österreich.picturedesk.com (Symbolbild)
Eine Kaltfront zieht derzeit über Österreich und hat dabei nicht nur jede Menge Schnee, sondern auch Eis-Regen im Gepäck. Der Ausblick >>> 

Österreich liegt am Montag zwischen dem Tief "Tristan" über Ostfrankreich, einem Tief über Tschechien sowie einem schwachem Italientief. Aus Nordwesten fließt bodennah kalte Luft ein. Es bleibt also weiterhin unbeständig, die Schneefallgrenze liegt zwischen tiefen Lagen im Norden und etwa 1.000 Meter im Süden. Am Dienstag liegt der Alpenraum dann zwischen kalter Luft im Norden und milderer im Süden. Gegen Mitte der Woche zeichnet sich dann ein markanter Kaltlufteinbruch aus Norden ab.

Der Montag beginnt verbreitet mit vielen Wolken. Dazu schneit es im Westen und Norden bis auf 400 bis 700 m hinab. Besonders in Niederösterreich und Wien fällt aus der Nacht heraus teils mäßiger gefrierender Regen oder Schneeregen. Hier besteht vorübergehend teils erhebliche Glättegefahr! Dieses klingt am Vormittag allmählich ab und nördlich der Alpen verläuft der Nachmittag generell trocken. Der Schneefall breitet sich hingegen auf den Süden des Landes aus, hier liegt die Schneefallgrenze bei 1.100 Meter. Die Temperaturen erreichen maximal -2 bis +7 Grad.

-2 bis 7 Grad

Der Dienstag gestaltet sich vom Inntal bis nach Oberkärnten sowie vom Salzburger Land und Salzkammergut bis ins Mostviertel meist trocken und zeitweise sonnig. Ganz im Westen und Norden schneit es hingegen zeitweise bis in die Niederungen, auch im Südosten ist es oft nass und hier fällt unterhalb von 1.000 Meter meist Regen. Der Wind weht meist nur schwach aus vorwiegend westlichen Richtungen. Von Nord nach Süd erreichen die Temperaturen -2 bis +6 Grad.

Am Mittwoch überwiegen neuerlich die Wolken und im Süden regnet bzw. schneit es von der Früh weg häufig. Die Schneefallgrenze liegt dabei um 1.000 Meter, auch im Westen beginnt es am Nachmittag zu regnen und bald bis in die Täler zu schneien. Meist noch trocken bleibt es an der Alpennordseite etwa von Innsbruck ostwärts, mit leichtem Föhn sind auch kurze Auflockerungen möglich. Im Donauraum weht mäßiger Ostwind. Die Höchstwerte liegen zwischen -2 und +7 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterSchneeKälte

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen