Kälteeinbruch bringt jetzt den Schnee bis nach Wien

Laut Ubimet-Experten wird es am Mittwoch ab 04 Uhr in der Früh schneien.
Laut Ubimet-Experten wird es am Mittwoch ab 04 Uhr in der Früh schneien.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Das Wetter in Österreich wird wieder winterlich. Schnee fällt bis ins Flachland, Wien wird am Mittwoch mit einer dünnen Schneedecke bedeckt sein.

Mitteleuropa liegt unter dem Einfluss eines umfangreichen Tiefdruckgebiets mit Kern über dem Mittelmeer namens LISA und mit einer südlichen Strömung gelangen wiederholt feuchte Luftmassen ins Land. Mitte der Woche zieht im Süden ein weiteres Randtief durch, von Dienstag auf Mittwoch fällt dann besonders in der Osthälfte häufig Schnee. UBIMET-Wetterexperte Nikolas Zimmermann beantwortet die wichtigsten Fragen zum bevorstehenden Wintereinbruch.

1Wo fällt Schnee? Und wieviel kommt?

In der Nacht auf Mittwoch greift LISA auf den Alpenraum über. Am späten Dienstagabend setzt somit im Süden Österreichs Schneefall ein, der sich im Laufe der Nacht langsam nordwärts ausbreitet. Vor allem von Unterkärnten bis zum Semmering schneit es in der Nacht vorübergehend kräftig. Gegen Morgen erfasst das Niederschlagsgebiet unter Abschwächung auch den Nordosten des Landes, am Mittwoch tagsüber schneit es dann vor allem vom Kaiserwinkl über Oberösterreich bis ins Waldviertel.

2Kommt der Schnee nach Wien?

Das Niederschlagsgebiet erfasst Wien am Mittwoch etwa gegen 4 Uhr in der Früh und hält etwa bis zum frühen Vormittag an. Anfangs fällt in weiten Teilen Wiens Regen oder Schneeregen, in der Früh gegen 6 Uhr erreicht der Niederschlag die höchste Intensität, dabei geht der Regen überall vorübergehend in Schnee oder Schneeregen über. In den Morgenstunden lässt die Intensität langsam wieder nach, somit mischt sich im Osten der Stadt wieder vermehrt Regen dazu und am Vormittag klingen Regen und Schneeregen ab. Die Mengen bleiben gering, vorübergehend kann ein wenig Nassschnee auf Autos und Wiesen liegen bleiben, ganz im Osten bleibt es allerdings meist selbst dafür eine Spur zu mild. Ein paar Zentimeter kommen dagegen in höheren Lagen der Wienerwaldbezirke zusammen, etwa am Kahlenberg oder bei der Jubiläumswarte sind 2 bis 4 cm zu erwarten.

Video: So kommt der Schnee nach Wien

3Was genau ist der Grund für den Schnee?

Das Mittelmeertief LISA führt feuchte Luftmassen ins Land. In tiefen Schichten hält sich aber kühle Luft, somit kann der Niederschlag als Schnee bis in tiefe Lagen fallen. Die Niederschlagsmengen halten sich jedoch in Grenzen, daher bleiben die Schneemengen in tiefen Lagen gering.

4Wie geht es weiter?

Am Donnerstag und Freitag lässt der Tiefdruckeinfluss etwas nach, daher bleibt es überwiegend trocken und auch die Sonne kommt zeitweise zum Vorschein. Die Temperaturen bleiben allerdings gedämpft und erreichen bei mäßigem Westwind maximal 3 bis 5 Grad. Am Samstag nimmt die Nebelneigung wieder etwas zu und es kühlt weiter ab. Zum Sonntag hin steigen die Chancen auf Schneefall wieder etwas an, die Unsicherheiten sind allerdings groß, da die Zugbahn des nächsten Tiefs noch ungewiss ist.

 Mehr Wetter: Jetzt 50.000 Orte online - die detailgenau Prognose aus Deiner Region >>>

Video: Die Wetterprognose für Österreich

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WetterWinterSchnee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen