Starkregen-Warnung für viele Teile Österreichs

Der Sonntag verläuft wechselhaft. Starkregen werden in Schauer übergehen. Betroffen wird vor allem der Südwesten sein. Die neue Woche wird freundlicher.

Der heutige Sonntag bringt wechselhafte Witterungsbedingungen mit sich. Während es in einigen Teilen des Landes verhangen oder auch zeitweise sonnig ist, gehen anderswo, in Linz etwa, Starkregen und Gewitter nieder.

Heute, am Sonntag, zeigt sich vor allem die Alpennordseite dicht bewölkt. Regen gibt es vom Salzburger Tennengau bis ins niederösterreichische Mostviertel. Im weiteren Tagesverlauf wird der Regen in Schauer übergehen.

Der Schauerschwerpunkt wird sich in den Südwesten des Landes verlagern. In Osttirol und Oberkärnten kann es neben Schauern auch zu Gewittern kommen. Freundlich hingegen bleibt es vom Klagenfurter Becken bis ins Burgenland. Stellenweise kann es äußerst milde 26 Grad bekommen.

Szenen aus Linz: Starkregen zu Mittag

Der Montag beginnt vielfach trocken, nur von der Silvretta bis zu den Hohen Tauern und Lienzer Dolomiten mit etwas Regen. Tagsüber stellt sich im Norden und Osten ein Sonne-Wolken-Mix ein mit nur noch geringer Schauerneigung. Entlang des Alpenhauptkamms und im Südwesten bleibt es leicht unbeständig mit ein paar Regenschauern. Der Wind weht mäßig aus nördlichen Richtungen. Je nach Sonne erreichen die Temperaturen 19 bis 26 Grad.

Der Dienstag startet inneralpin stellenweise mit Restwolken oder Nebelfeldern, die sich am frühen Vormittag auflösen. Für den Rest des Tages dominiert insgesamt der Sonnenschein, nur noch harmlose Wolken ziehen durch. Bei neuerlich lebhaft auffrischendem West- bis Nordwestwind erwärmt sich die Luft auf 21 bis 28 Grad.

Starkregen um Korneuburg am 14.7.2019 (Video: heute.at)

Der Mittwoch startet überwiegend sonnig, im Laufe des Vormittags werden die Wolken vom Tiroler Alpenhauptkamm bis nach Kärnten von Süden her dichter. Ab etwa Mittag setzt hier schauerartiger Regen ein, auch einige Gewitter sind eingelagert. Im Laufe des Nachmittags sind auch im übrigen Bergland einzelne Schauer und Gewitter nicht ganz auszuschließen. Insgesamt dominiert aber der sonnige Eindruck, abseits der Alpen bleibt es generell trocken. Die Temperaturen steigen auf 21 bis 29 Grad.

Die detaillierte Wetterlage in Ihrer Region: Jetzt 45.000 Orte online >>>

50 Euro gewinnen: Schicken Sie uns Ihre Wetter-Fotos an online@heute.at

Die Prognose im Wetter-Video:

(mr/ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWetterWetterUnwetterUBIMET

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen