Temperatur stürzt jetzt um satte 20 Grad ab

Der Donnerstag zeigt sich in Österreich sommerlich, es gibt etwas unter 30 Grad. Am Freitag halbiert sich die Temperatur aber, eine Kaltfront hält Einzug.

Am Donnerstag sind Schauer nur in Osttirol und Kärnten ein Thema, sonst überwiegt der Sonnenschein, wenngleich etwas getrübt durch den Saharastaub in höheren Luftschichten. Dazu bleibt es windig aus Südost. In den Alpen weht weiterhin Südföhn, welcher mit stürmischen Böen in prädestinierte Täler durchgreift.

Die Temperaturen steigen deutlich an und erreichen bis zu 26 oder 27 Grad, mit den höchsten Werten an der Alpennordseite und im Osten. Es ist also beinahe sommerlich. Das ändert eine Kaltfront am Freitag, die Temperaturen halbieren sich innerhalb weniger Stunden.

20 Grad weniger in Vorarlberg

Der Freitag hat viel Abwechslung zu bieten. Vor allem im Norden und Osten verläuft der Tag noch lange Zeit freundlich und warm. In Vorarlberg kommt hingegen bereits in der Früh eine markante Kaltfront mit teils kräftigem Regen auf. Sie verlagert sich tagsüber nach Osten, mit ihr bricht der Föhn zusammen.

"Zum Abend hin erreichen nach aktuellem Stand Schauer und teils kräftige Gewitter mit stürmisch auffrischendem Westwind den Südosten und Osten", so Spatzierer. Der Temperaturunterschied wird beachtlich: In Vorarlberg werden teils nur noch 7 Grad erreicht, an der March sind hingegen noch einmal bis zu 28 Grad möglich.

Wetter-Übersicht
Österreich-, Europa- und Welt-Prognose, Berg- und Skiwetter sowie Wetter-Webcams im Blick: Alle Infos gibt es hier!

Gemischtes Wochenende

Der Samstag hat deutlich kühleres, aber meist trockenes Wetter zu bieten. Zunächst ist es noch dicht bewölkt, aber die Wolken lockern im Tagesverlauf ein wenig auf und zeitweise zeigt sich am Nachmittag dann auch die Sonne. Der Wind weht weiterhin lebhaft aus West und die Temperaturen erreichen nur noch 14 bis 16 Grad. In Wien ist die Regenwahrscheinlichkeit allerdings hoch.

Der Sonntag beginnt mit dichten Wolken und einzelnen Regenschauern, die aber bald abklingen. Zwischendurch lockert es auf und die Sonne zeigt sich. Der Wind weht lebhaft bis kräftig aus nordwestlicher Richtung, die Höchstwerte liegen bei 14 bis 17 Grad. (rfi)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWetterWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen