Winterschlaf vorbei

Wetter macht Salzburger Braunbären zu Frühaufstehern

Bis auf den derzeitigen Sturm entwickelt sich der Februar bisher relativ mild. Das weckt auch die Braunbären aus Salzburg früher als üblich auf.

Von
Wetter macht Salzburger Braunbären zu Frühaufstehern
Braunbärin Losa (am Bild) und Partner Aragon sind wegen milder Temperaturen viel zu früh aus dem Winterschlaf erwacht.
Zoo SBG/ Angelika Köppl

Mit Temperaturen von bis zu 14 Grad ist es derzeit auch in Salzburg viel zu warm. Nun wachen sogar die Braunbären im Salzburger Zoo schon viel zu früh aus dem Winterschlaf auf. Der 31 Jahre alte Bär Aragon hat nun schon eine erste, verfrühte Runde auf der Außenanlage gedreht, berichtet Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner. Der Bär war seit Mitte November 2023 in Winterruhe. Normalerweise ruhen die Bären fünf Monate in ihrer Höhle. 

Warmes Wetter verkürzt Winterschlaf

In den letzten Jahren hat sich der Braunbär nach dem ersten Ausflug meist noch einmal verabschiedet. Heuer wirkt er schon Anfang Februar deutlich wacher. Der Grund dafür dürfte das ungewöhnlich warme Wetter sein.

Bären-Partnerin Losa ist ebenfalls eine "Frühaufsteherin". Die 22-jährige Bärin war schon im Jänner wieder munter, lässt sich jetzt schon seit drei Wochen brav zum Frühstück blicken. Danach zieht sie sich aber immer wieder in ihre Höhle zurück. 

Überwintern draußen und drinnen möglich

Die Bärin hat sich aber auch deutlich früher schlafen gelegt, erzählt Kuratorin Lisa Sernow. "Zwar war Losa früher munter, dafür ist sie auch früher schlafen gegangen. Sie hat sich bereits Mitte Oktober in eine der Höhlen im oberen Bereich der Anlage schlafen gelegt und wir haben sie fast drei Monate nicht zu Gesicht bekommen."

Aragon wollte nicht in einer der Höhlen auf der Außenanlage überwintern. Der Braunbär hat den Winter lieber im Bärenhaus verschlafen. Grundsätzlich ist es normal, dass die Bären während ihrer Winterruhe wach werden und "nach dem Rechten sehen". Sollte es wieder kälter werden, ist auch nicht ausgeschlossen, dass Aragon wieder in den Winterschlaf entschlummert. 

Die Bilder des Tages

1/77
Gehe zur Galerie
    <strong>15.06.2024: Flammen-Inferno in Wien-Favoriten.</strong> In Wien-Favoriten kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Wohnungsbrand. 11 Personen mussten behandelt werden. <a data-li-document-ref="120042504" href="https://www.heute.at/s/flammen-inferno-in-wien-feuerwehr-rettet-bewohner-120042504">Alle Infos &gt;&gt;</a>
    15.06.2024: Flammen-Inferno in Wien-Favoriten. In Wien-Favoriten kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Wohnungsbrand. 11 Personen mussten behandelt werden. Alle Infos >>
    Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • Braunbär Aragon aus Salzburg ist wegen des milden Februars früher aus dem Winterschlaf erwacht und hat bereits seine erste Runde gedreht, während seine Bären-Partnerin Losa sich schon seit drei Wochen zum Frühstück blicken lässt
    • Das ungewöhnlich warme Wetter könnte dafür verantwortlich sein, dass die Bären dieses Jahr früher wach sind als üblich
    Akt.
    Mehr zum Thema