Wintereinbruch! Hier fällt in nächsten Stunden Schnee

Schnee in Österreich
Schnee in ÖsterreichFMT-Pictures/ Symbolbild
Das Wetter zeigt sich in den kommenden Stunden erneut von seiner winterlichen Seite. Stellenweise ist auch mit kräftigen Schneeschauern zu rechnen.

Am Montagabend und in der Nacht auf Dienstag gehen in und entlang der Nordalpen von Vorarlberg bis zum Mariazellerland weiterhin zahlreiche und kräftige Schneeschauer nieder. Eine dünne Schneedecke bildet sich in der Nacht bis in die tiefsten Tallagen, oberhalb von rund 800 Meter sind in den Staulagen verbreitet 10 bis 20, am Arlberg und im Salzkammergut lokal auch bis zu 30 Zentimeter Neuschnee zu erwarten.

Auch im Norden und Osten gehen meist unergiebige Schnee- oder Schneeregenschauer nieder, ganz trocken verläuft die Nacht dank Nordföhn nur im Süden. In den exponierten Lagen des Alpenostrandes sowie in den prädestinierten Nordföhntälern der Südalpen frischt zum Morgen hin teils kräftiger Nordwind auf.

Der Dienstag präsentiert sich in den Nordalpen weiterhin von seiner winterlichen Seite, zeitweise schneit es bis in tiefe Lagen. Im Donauraum und im östlichen Flachland gehen nach einem oft noch sonnigen Beginn teils gewittrige Graupel- und Schneeschauer nieder, südlich des Alpenhauptkamms bleibt es dagegen meist freundlich und trocken. Der Wind weht lebhaft bis kräftig aus Nordwest, am Alpenostrand muss man mit stürmischen Böen rechnen. Maximal erreichen die Temperaturen 1 bis 12 Grad.

Temperaturen sinken immer weiter

Auch am Mittwoch ändert sich wenig, vom Bregenzerwald bis ins Mostviertel bleibt es spätwinterlich mit Schneefall bis in die Niederungen. Abseits der Berge sowie südlich des Alpenhauptkamms scheint zeitweise die Sonne und nur vereinzelt ziehen Schnee- oder Graupelschauer durch. Im Flachland kann sich vorübergehend auchRegen dazumischen. Bei anhaltend lebhaftem bis kräftigem Wind aus Nordwest bis Nord kommen die Temperaturen nicht über 1 bis 11 Grad hinaus.

Am Donnerstag gehen in den Nordalpen von der Früh weg Schneeschauer nieder, im Tagesverlauf wird der Schneefall im Westen her häufiger. In der Osthälfte fallen nur vereinzelt ein paar Flocken oder in den Niederungen auch Tropfen, im Tagesverlauf lockert es auf und wie auch im Süden scheint zeitweise die Sonne. Am Bodensee und im Außerfern frischt vorübergehend lebhafter Südwestwind auf, meist spielt der Wind aber keine große Rolle. Die Höchstwerte liegen zwischen 1 und 9 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterSchneeKälte

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen