Erst Kälte-Schock, dann kommt Schnee nach Österreich

In Österreich wird es wieder richtig kalt.
In Österreich wird es wieder richtig kalt.picturedesk.com (Symbolbild)
Das Wetter zeigt sich in den nächsten Tagen noch von seiner freundlichen Seite, doch bereits am Wochenende rasseln die Temperaturen in den Keller.

Ganz Mitteleuropa liegt weiterhin unter dem Einfluss des umfangreichen Hochdruckgebiets namens "Jaqueline". Das Hoch sorgt dann auch am Donnerstag noch verbreitet für ruhige Wetterverhältnisse im Alpenraum. In der Nacht auf Freitag sorgt schließlich eine Kaltfront von Norden her für einen Temperatursturz und am Freitag selbst für deutlich unbeständigere Verhältnisse. Die Schneefallgrenze sinkt an der Alpennordseite dann wieder bis in viele Täler ab. Am Wochenende bleiben die Temperaturen zwar gedämpft, mit dem Nachrücken des nächsten Hochs wird es aber wieder häufig sonnig.

Das aktuelle Wetter in Österreich auf einen Blick

Der Donnerstag verläuft über weite Strecken des Tages trocken, die Sonne zeigt sich aber nur noch ab und zu. Am ehesten sind von Unterkärnten bis ins Burgenland noch sonnige Auflockerungen mit dabei. Von Vorarlberg bis ins Inn- und Mühlviertel setzt am Abend schauerartiger Regen ein, der sich in der Nacht ausbreitet. Zuvor weht meist nur schwacher bis mäßiger Südwestwind und mit 11 bis 17 Grad wird es nochmals mild.

11 Grad am Wochenende

Am Freitag stellt sich das Wetter um, an der Alpennordseite regnet es häufig und im Tagesverlauf sinkt die Schneefallgrenze bis in tiefe Lagen. Im Osten ziehen zunächst Regenschauer durch, am Alpenostrand sind am Nachmittag ebenfalls ein paar Schneeflocken bis in die Niederungen möglich. Auch im Süden ziehen ein paar Schauer durch, hier zeigt sich am ehesten aber auch die Sonne. Bei lebhaftem Wind aus nördlichen Richtungen liegen die Höchstwerte von Nord nach Süd zwischen 3 und 12 Grad.

Der Samstag startet im Westen und Süden mit Restwolken, von der Salzburger Tauernregion bis Osttirol und Kärnten fallen vereinzelt noch ein paar Schneeflocken. Abseits der Alpen kommt häufig die Sonne zum Vorschein, aber auch im Bergland stellt sich tagsüber trockenes Wetter ein mit zunehmenden Auflockerungen. Bei schwachem bis mäßigem Nordostwind bleibt es jedoch frisch, die Temperaturen kommen nicht über 3 bis 11 Grad hinaus.

Am Sonntag scheint vor allem im Osten und Süden häufig die Sonne, in Vorarlberg und Nordtirol ziehen im Tagesverlauf wieder vermehrt Wolken durch. Es bleibt aber überwiegend trocken und nach einem frostigen Morgen wird es tagsüber wieder etwas milder, bei meist nur schwachem Wind liegen die Höchstwerte zwischen 6 und 13 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterSchneeKälte

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen