Neuer Unwetter-Alarm: Hier wird es heute gefährlich

Unwetter-Alarm am Donnerstag in vielen Teilen Österreichs.
Unwetter-Alarm am Donnerstag in vielen Teilen Österreichs.Ubimet
Ein Tiefdruckgebiet über Österreich sorgt für unbeständiges Wetter: In mehreren Bundesländern steigt die Gewitter-Gefahr. Die Prognose im Detail.

Österreich liegt am Donnerstag unter dem Einfluss eines kleinräumigen Höhentiefs mit Kern über Südböhmen. Dieses Tief sorgt für eine labile Schichtung der Luft und bringt gebietsweise Schauer und Gewitter. "In erster Linie sind davon die zentralen Regionen des Landes betroffen, also vom Tiroler Unterland und Oberösterreich bis nach Kärnten und zur Steiermark", sagt Ubimet-Meteorologe Nikolas Zimmermann. "Vor allem in den Südalpen sowie in der westlichen Obersteiermark und Oberösterreich können die Gewitter lokal auch kräftig ausfallen mit der Gefahr von Starkregen und kleinem Hagel."

Bereits in den Morgen- und Vormittagsstunden sind im Süden zahlreiche Schauer niedergegangen, im Grenzbereich zu Italien sind auch Gewitter eingelagert. Von Unterkärnten bis in die Weststeiermark regnet es auch länger anhaltend. "Ab etwa Mittag nimmt die Gewitterneigung dann ausgehend von Oberösterreich und dem zentralen Bergland zu, am Nachmittag gehen hier lokal auch kräftige Gewitter nieder", so Zimmermann. In Summe zeichnen sich besonders von Mittelkärnten bis zur Murtal örtlich über 30 Liter pro Quadratmeter Regen ab, aber auch sonst kann es vorübergehend zu wolkenbruchartigem Regen kommen. Der Wind spielt heute nur eine Nebenrolle, vereinzelt kann es in Gewitternähe aber zu Böen bis etwa 60 km/h kommen.

Unwetter ab Freitag in Wien erwartet

In der Bundeshauptstadt steigt die Gewitter-Gefahr erst zum Wochenende an: "Wien liegt am Donnerstag nur am Rande der betroffenen Regionen, zudem trocknet hier mäßiger Südwind die Luft etwas ab. Tagsüber bleibt es bei vielen Wolken überwiegend trocken, höchstens vorübergehend fallen ein paar Tropfen vom Himmel." Erst am späten Abend bzw. in der Nacht zeichnet sich auch hier schauerartig verstärkter Regen ab. Die Gewitterneigung steigt dann am Freitagnachmittag bzw. -abend an und auch am Wochenende bleibt die Gewitterneigung erhöht.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Wochenende wird hochsommerlich

Am Wochenende steigen die Temperaturen in Österreich wieder auf ein hochsommerliches Niveau, das Wetter bleibt allerdings besonders im Bergland sowie an der Alpennordseite unbeständig. Am Freitag sind besonders im Bergland sowie am Abend lokal auch im Nordosten kräftige Schauer und Gewitter zu erwarten. Die Temperaturen erreichen 21 bis 29 Grad mit den höchsten Werten im Südosten. Der Samstag bringt einige Sonnenstunden, am Nachmittag breiten sich ausgehend vom Bergland aber neuerlich kräftige Gewitter auf die Alpennordseite und den Nordosten aus. Die Höchstwerte liegen zwischen 23 Grad in den Alpen und 32 Grad im Südosten. Am Sonntag gibt es wenig Änderungen, so scheint zunächst häufig die Sonne. In der schwül-warmen Luft entstehen aber neuerlich Quellwolken und in weiterer Folge gehen in den Alpen sowie später auch an der Alpennordseite Gewitter nieder. Die Temperaturen erreichen von West nach Ost 23 bis 32 Grad.

Nav-AccountCreated with Sketch. pic TimeCreated with Sketch.| Akt:
WetterGewitterUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen