Wetter-Warnstufe Rot: Regen flutet Österreich

Unwetter-Warnung für Österreich
Unwetter-Warnung für ÖsterreichBild: Grafik Heute

Für mehrere Bezirke haben die Wetter-Experten eine rote Alarmstufe ausgegeben. Bis zu 70 Liter kommen pro Quadratmeter zusammen. Schnee fällt bis auf 1.000 Meter!

Das Wetter über ganz Mitteleuropa bleibt sehr unbeständig. Nach einer kurzen Beruhigung greift am Montag von Westen her das nächste Frontensystem über, gleichzeitig entsteht über Oberitalien ein neues Tief. Dieses versorgt den Süden und Osten Österreichs nachfolgend mit reichlich Regen. Erst am Mittwoch wandert dieses Tief in Richtung Slowakei und Polen weiter, womit sich die Lage langsam entspannen kann.

Der Montagstartet östlich von Linz und Graz mit Sonnenschein, westlich davon oft mit dichten Wolken. In Vorarlberg und Nordtirol regnet es bereits und dieser Regen breitet sich tagsüber ostwärts aus. In Schauerform erreicht dieser am Nachmittag das östliche und südliche Bergland. Zum Abend hin setzt von Italien und Slowenien her generell Regen ein, der sich in der Folgenacht verstärkt und sich auf die ganze Osthälfte ausbreitet.

Achtung!: Für mehrere Bezirke in Österreich herrscht bereits jetzt Alarmstufe Rot, wie die uwzmitteilt: Von Montagnacht an regnet es in den betroffenen Regionen kräftig. Bis Mittwochnachmittag kommen in Summe 50 bis 70 Liter pro Quadratmeter zusammen. Die Warnung gilt für Teile Oberösterreichs (Bezirke Steyr, Kirchdorf an der Krems), für Niederösterreich (Sankt Pölten-Land, Melk, Scheibbs, Wiener Neustadt) sowie für die Südsteiermark und das Burgenland - insbesondere die Bezirke Güssing und Oberwart (siehe Karten oben).

Sind Sie vom Unwetter betroffen? Dann schicken Sie uns hier Ihre Fotos und gewinnen Sie 50 Euro: Bilder bitte an online@heute.at senden.

Der Dienstag startet in der Osthälfte mit Starkregen, tagsüber verlagert sich der Regenschwerpunkt an die Alpennordseite. Vor allem vom Salzkammergut bis zum Wienerwald sind große Regenmengen zu erwarten!

Schnee-Alarm!

Schnee fällt hier teils bis 1200 m herab. Kurze Auflockerungen beschränken sich auf den Süden und Westen. Der West- bis Nordwestwind weht im östlichen Flachland und am Alpenostrand lebhaft.

Am Mittwochbleibt es alpennordseitig sowie im Osten und Südosten unbeständig mit schauerartigem Regen. In Osttirol und Kärnten geht es hingegen bei kräftigem Nordföhn trocken durch den Tag. Der West- bis Nordwestwind weht lebhaft bis kräftig. (Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWetterUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen