Wetter-Wende: September bringt uns wieder 30 Grad

Der September bringt bis Mitte des Monats sehr warmes Wetter.
Der September bringt bis Mitte des Monats sehr warmes Wetter.Karl Schöndorfer / picturedesk.com
Der Sommer ist noch nicht vorbei! Nach einem nassen Durchhänger Ende August nimmt die Sonne im September noch einmal voll Fahrt auf.

Die Badesachen muss man noch nicht wegpacken. Auch wenn der August relativ kühl und nass endete, hat sich der Sommer noch nicht verabschiedet. Die Sonne wird laut Langzeitprognose nun täglich wieder stärker, bereits ab Mittwoch sind dann wieder 30 Grad möglich. Die 16-Tage-Langzeitprognose sagt sogar bis zum 19. September 2021 Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad voraus. Der Herbst muss also noch etwas warten! Und so geht es die kommenden Tage weiter:

🌞Samstag

Am Samstag dominiert in weiten Landesteilen der Sonnenschein. Im Westen und Süden ziehen ein paar Wolken durch, im Bergland vom Arlberg bis zu den Niederen Tauern steigt die Schauerneigung etwas an und vereinzelt sind auch Gewitter möglich. Bei meist nur schwachem Wind steigt die Temperatur auf maximal 21 bis 26 Grad.

🌞Sonntag

Der Sonntag zeigt sich besonders im Norden und Osten sowie in den südlichen Becken von seiner sonnigen Seite. Im Bergland ziehen Wolken durch und besonders am Nachmittag muss man mit einzelnen Schauern, vereinzelt auch mit Gewittern rechnen. Zumindest zeitweise scheint aber auch hier die Sonne. Der Wind frischt teils mäßig auf und kommt aus Nord bis Ost, mit 20 bis 25 Grad bleibt es mäßig warm.

🌞Montag

Am Montag scheint abseits einiger Hochnebelfelder zunächst verbreitet die Sonne. Im Tagesverlauf bilden sich über den Bergen Quellwolken, es bleibt aber auch hier meist trocken und häufig sonnig. Bei schwachem bis mäßigem Nordostwind kühlt es im Osten ein wenig ab, im Westen wird es eine Spur wärmer. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 26 Grad.

🌞Dienstag

Am Dienstag setzt sich das spätsommerliche Wetter weiter fort, abseits lokaler Frühnebelfelder im Westen und Süden scheint von Beginn an verbreitet die Sonne. Am Nachmittag bilden sich hauptsächlich über dem westlichen Bergland ein paar Quellwolken, die Schauerneigung bleibt aber gering. Sonst verläuft der Tag oft sonnig und weitgehend trocken. Im Norden und Osten weht mäßiger Südost- bis Ostwind, sonst ist der Wind nur schwach. Tagsüber steigt die Temperatur auf maximal 18 bis 25 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
WetterÖsterreichHitze

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen