Wettlokal-Räuber schossen auf 23-Jährige bei Überfal...

Bild: Polizei

Zwei unbekannte Männer überfielen am Mittwoch gegen 20.30 Uhr ein Wettlokal in der Elisabeth-Vorstadt in Salzburg. Sie gingen dabei äußerst brutal vor, der 23-jährigen Angestellten wurde eine Pistole ins Gesicht gedrückt. Als die Bedrohte in Panik verfiel, drückte einer der Männer ab.

Die 23-jährige Angestellte befand sich zum Zeitpunkt des Überfalls alleine im Geschäft, als es an der Türe klingelte. Die Frau öffnete und wurde sofort von einem der beiden Männer am Hals gepackt. Der zweite Unbekannte schrie das Opfer mit den Worten "wo ist Geld, Geld, Geld" an. Dabei hielt der Mann eine Faustfeuerwaffe in der Hand und bedrohte die Frau.

Der Komplize ließ die Frau los und beide folgten ihr Richtung Bar. Dort öffnete sie eine Schublade. In der Lade lag neben einer Kellnerbrieftasche mit einem geringen Bargeldbetrag ein Pfefferspray. Diesen Spray nahm das Opfer an sich. Einer der beiden Täter bemerkte dies, schlug der 23-Jährigen das Spray aus der Hand und hielt ihr den Lauf der Waffe ins Gesicht. Auch der zweite Mann zückte eine Pistole.

Schuss abgegeben

Aus Angst drückte die Frau die Schusshand eines der beiden Männer in die Höhe. Dabei löste sich ein Schuss. Nach der Schussabgabe kam es zu einem Handgemenge zwischen dem Opfer und dem Täter. Jener Unbekannte, der die Frau zuvor am Hals gepackt hatte, hielt die Schusswaffe mit zitternder Hand wieder in Richtung Opfer und sagte "stopp!". Daraufhin stieß sein Komplize die Frau weg, nahm ein Handy und die Kellnerbrieftasche an sich und flüchtete aus dem Lokal.

Nachdem die Angestellte den zweiten Täter mit einem Glas beworfen hatte, flüchtete auch dieser in unbekannte Richtung. Bei dem Überfall wurde das Opfer leicht verletzt, verweigerte jedoch eine ärztliche Versorgung. Das Landeskriminalamt Salzburg hat die Ermittlungen übernommen.

Täterbeschreibung

Einer der Männer war 20 bis 21 Jahre alt, etwa 180 Zentimenter groß, hatte dunkelbraune kurze Haare, braune Augen, eine schlanke Statur und war bekleidet mit einer blauen Jeans und einer schwarzen Jacke. Es dürfte sich um einen Östzerreicher gehandelt haben.

Der zweite Täter war etwa 17 Jahre alt und 185 Zentimeter groß. Er hatte hellbraune, kurze Haare, grüne oder blaue Augen und auffallend gerade Zähne. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose, einer schwarzen Baseballkappe mit einem grauen Aufdruck seitlich und mit einer dunkelbraunen Jacke mit Kapuze, wobei der Kapuzenrand mit Pelz besetzt war.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen