Fussball

Wettskandal: Saftige Sperre für Juve-Jungstar

Saftige Sperre für Juve-Jungstar Nicolo Fagiolo! Der Abwehrspieler darf sieben Monate nicht spielen.

Sport Heute
Nicolo Fagioli
Nicolo Fagioli
IMAGO

Der in einen Wettskandal verwickelte Juventus-Profi Nicolo Fagioli hat sich mit dem italienischen Fußballverband auf eine siebenmonatige Sperre geeinigt.

Der 22-Jährige muss zudem eine Geldstrafe in Höhe von 12.500 Euro zahlen und sich einer mindestens sechsmonatigen Therapie zur Bekämpfung seiner Spielsucht unterziehen. Zudem wird Fagioli an zehn Vorträgen zum Thema Spielsucht teilnehmen.

    Kabinenparty! So feierte Österreich das EM-Ticket
    Kabinenparty! So feierte Österreich das EM-Ticket
    ÖFB/Kelemen

    Der geständige Fagioli entgeht damit einer zwölfmonatigen Berufssperre, die im Fall von Sportwetten vorgesehen ist. Dem Profi war vorgeworfen worden, unter verschiedenen Identitäten Wetten auf illegalen Websites platziert zu haben.

      Die erfolgreiche EM-Quali des ÖFB-Teams in Bildern
      Die erfolgreiche EM-Quali des ÖFB-Teams in Bildern
      GEPA

      In den Skandal sind auch der italienische Nationalspieler Sandro Tonali von Newcastle United und Stürmer Nicolo Zaniolo von Aston Villa verwickelt. Tonali wurde am Dienstagnachmittag von der Turiner Staatsanwaltschaft befragt, die in der Affäre ermittelt. Tonali und Zaniolo verpassten dadurch die EM-Qualifikationsspiele am Samstag gegen Malta (4:0) und am Dienstag beim Tabellenführer England.

        Österreich gegen Aserbaidschan – die EM-Quali-Kicker in der Einzelkritik.
        Österreich gegen Aserbaidschan – die EM-Quali-Kicker in der Einzelkritik.
        Gepa