WG mit einem Waschbären

Yulia, der Mensch und Mona, die Waschbärin - eine außergewöhnliche Frauen-WG, die dramatisch begann.

Yulia rettete Waschbärendame Mona vor Wilderern. "Als wir sie fanden, war sie nicht in bester Verfassung", so Yulia. Das flauschige Bärchen war dünn und unterernährt – es stand schlecht um ihn. Yulia päppelte Mona auf. Seitdem leben die beiden Damen zusammen.

Mit einem Waschbären hat man rund um die Uhr Action

Yulia geht mit Mona regelmäßig spazieren, badet sie, beschäftigt sie quasi rund um die Uhr. Waschbären sind sehr verspielt und frech. "Ich kann Waschbären nicht als Haustier empfehlen", so Yulia, mit einem Lächeln auf den Lippen.

Sie seien wie Babys und brauchen rund um die Uhr Aufmerksamkeit und Pflege. "Da sie mit ihren Krallen und Zähnen kommunizieren, kann mal schon mal gekratzt oder gebissen werden", erzählt die Waschbärmama.

Folgen Sie "HeuteTierisch" auf
Facebook
Instagram

Aller Action zutrotz liebt Yulia ihre flauschige Mitbewohnerin. Sie sind jetzt eine kleine Familie. (mp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VideospielTiervideosStadt- und WildtiereTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen