Whitney Houston kehrt in neuem Biopic zurück

Der Autor des Oscar-Hits "Bohemian Rhapsody" schreibt an einem Film über das Leben des verstorbenen Musik-Superstars Whitney Houston.
Auch acht Jahre nach ihrem tragischen Tod ist die Faszination um Soul-Diva Whitney Houston ungebrochen. Nachdem man die verstorbene US-Sängerin mit Hilfe modernster wieder auf die Konzertbühne brachte, arbeitet man in Hollywood an einer hochkarätigen Verfilmung ihres schillernden Lebens.

Das geplante Bio-Pic stammt aus der Feder des "Bohemian Rhapsody"-Autors Anthony McCarten und wird als Titel einen von Houstons größten Hits aus dem Jahr 1987 haben: "I Wanna Dance With Somebody". Unter den Produzenten des Streifens befinden sich auch der legendäre Musikmanager Clive Davis (88) sowie Whitneys Schwägerin Pat Houston.



Damit sicherte man sich auch die Rechte an unvergessenen Liedern wie "Saving All My Love For You", "Where Do Broken Hearts Go" und selbstverständlich "I Will Always Love You". Houstons berühmteste Ballade entstand 1992 zum Kinofilm "The Bodyguard" und stand auch 16 Wochen lang an der Spitze der österreichischen Charts.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.


"I Wanna Dance With Somebody" ist dabei nicht das erste Filmprojekt, das sich mit dem Leben der Sängerin beschäftigt. Für den US-Sender "Lifetime" drehte Golden-Globe-Preisträgerin Angela Bassett (61, "Tina - What's Love Got To Do With It") den eher mauen Spielfilm, auf den die zwei Dokumentationen "Whitney" (Regie: Kevin Macdonald) und "Whitney: Can I Be Me" des österreichischen Videoproduzenten Rudi Dolezal (62) folgten.

Ein Starttermin für "I Wanna Dance With Somebody" steht allerdings noch nicht fest.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneStarsWhitney Houston

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen