Wie soll man da ernst bleiben?

Selten so gelacht. Ein österreichischer Ex-Innenminister, der sich vom US-Nachrichtendienst verfolgt fühlt. Der Angst hat, von Agenten erpresst zu werden. Der sich beklagt, dass ihn sein Geheimdienstchef ausgelacht hat. Nein, kein Gag der "Staatskünstler", sondern Strasser live im Wiener Landesgericht.

Selten so gelacht. Ein österreichischer Ex-Innenminister, der sich vom US-Nachrichtendienst verfolgt fühlt. Der Angst hat, von Agenten erpresst zu werden. Der sich beklagt, dass ihn sein Geheimdienstchef ausgelacht hat. Nein, kein Gag der "Staatskünstler", sondern Strasser live im Wiener Landesgericht.

Für Grasser & Co liegt die Latte nun hoch. Wie das toppen? Gut, Lobbyist Hochegger könnten sagen, eine KGB-Astrologin hätte ihm den Preis für die Buwog verraten. Und Graf Ali, dass Aliens den Eurofighter an Österreich vermittelt hätten. Und Grasser?

Der könnte einfach die Wahrheit sagen. Vermutlich ist die am Atemberaubendsten und deswegen mutet sie uns keiner zu. Danke für die Rücksicht, trotzdem gilt die Unverschämtsvermutung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen