Wieder Chaos und Verletzte bei Rapper-Demos in Spanien

In Barcelona, Lleida, Girona, Valencia, Palma de Mallorca und anderen spanischen Städten gingen Tausende auf die Straße,
In Barcelona, Lleida, Girona, Valencia, Palma de Mallorca und anderen spanischen Städten gingen Tausende auf die Straße,picturedesk.com
Nach der Festnahme des Rappers Pablo Hasél kam es in Spanien abermals zu heftigen Zusammenstößen zwischen vermummten Demonstranten und der Polizei.

In mehreren spanischen Städten ist es auch in der Nacht auf Donnerstag wieder zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Mindestens neun Menschen wurden dabei verletzt und mehr als 40 festgenommen.

Auf dem zentralen Madrider Platz Puerta del Sol kamen Hunderte Menschen zusammen, um gegen die "Zensur" und die Verhaftung des spanischen Rappers Pablo Hasél zu protestieren. Wegen seiner radikalen Texte gegen das spanische Königshaus, Politiker und die Polizei, ist der 32-Jährige zu neun Monaten Haft verurteilt worden ("Heute" hat berichtet)..

Vermummte Demonstranten bewarfen die Polizei aus der Menge heraus mit Böllern und Flaschen, wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Dabei zündeten sie Müllcontainer an und errichteten Straßenbarrikaden. Die Sicherheitskräfte reagierten mit Schaumstoffgeschossen. 29 Menschen wurden laut Polizei festgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SpanienDemonstrationMusikPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen