Wieder Einbruch in Kirche: 2 Opferstöcke geplündert

Die schwarze Serie von Kircheneinbrüchen in NÖ reißt nicht ab: Diesmal war ein Gotteshaus in Laa an der Reihe, zwei Opferstöcke wurden aufgebrochen.

Die St. Vitus Kirche in Laa an der Thaya (Bezirk Mistelbach) wurde jetzt Ziel von Kriminellen: Ein oder mehrere Täter brachen mit roher Gewalt zwei Opferstöcke auf und entwendeten daraus Bargeld.

In den letzten Wochen war es in Niedösterreich vermehrt zu Einbrüchen in Kirchen bzw. Pfarrhäusern gekommen, allen voran der schändliche Coup in Wieselburg (Bezirk Scheibbs) und dem Einbruch in Schwadorf ("Heute" berichtete). (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Laa an der ThayaGood NewsNiederösterreichEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen