Wieder krachte es auf der Martinswand

Bereits letzten Montag musten an der Tiroler Martinswand Sprengungen vorgenommen werden. Das war erst der Anfang, am Mittwoch wurde abermals gesprengt.

 
Die ersten Sprengungen waren nicht genug gewesen, am Mittwoch musste abermals nachgeholfen. Die ersten Arbeiten hatten zu einer Sperre der Autostraße von rund 20 Minuten geführt. Zahlreiche Autofahrer mussten warten, kamen dafür aber in den Genuss der spektakulären Bilder.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen