Wieder mehr Arbeitslose: 413.241 Personen ohne Job

Die Arbeitslosenzahlen gehen weiter zurück.
Die Arbeitslosenzahlen gehen weiter zurück.picturedesk.com
Die Arbeitslosenzahlen steigen wieder. Im Vergleich zur Vorwoche gab es ein Plus von 4.000.

Die Corona-Krise hat nach wie vor den Arbeitsmarkt fest im Griff. Diese Woche waren in Österreich 413.241 Personen beim Arbeitsmarktservice (AMS) als arbeitssuchend gemeldet, das sind rund 4.000 mehr als in der Vorwoche (409.356).

Wie das Arbeitsministerium am Montag mitteilte, sind 348.354 aktuell ohne Job, 64.887 befinden sich in Schulung. Gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt gibt es damit 71.000 Arbeitssuchende mehr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

In der dritten Phase der Kurzarbeit kann das Arbeitsministerium noch keine belastbaren Zahlen nennen, da die Betriebe noch bis Anfang November Anträge rückwirkend stellen dürfen.

Insolvenzen sinken

Laut einer WIFO-Untersuchung würden derzeit Insolvenzen sinken,  dafür sei aber 2021 mit 5.500 bis 5.800 neu eröffneten Insolvenzen zu rechnen. 

Arbeitsministerin Christine Aschbacher verwies darauf, dass der Anstieg der Arbeitslosigkeit saisonale Effekte spiegle. "Mit der Verlängerung der Kurzarbeit und der Corona-Joboffensive inklusive Arbeitsstiftungen sind wir für die kommenden Monate gerüstet", so die Ministerin

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
AMSArbeitsmarktArbeitslosigkeitCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen