Wieder! Täter fackelten Bankomat ab

Die Serie reißt nicht ab: Wieder versuchten unbekannte Täter, einen Bankomat zu knacken. In Böheimkirchen wollten die Unbekannten diesmal das Gerät aufschneiden und setzten es in Brand.
2 Mal in Mannswörth, Wiener Neustadt, Guntramsdorf, Bruck an der Leitha. Hier und an anderen Tatorten in NÖ versuchten Täter nur in den letzten Monaten ihr Glück. Meist hinterließen die Täter Chaos und Brand, machten keine Beute oder nur verkohlte Geldscheine als Beute.

In der Nacht auf Mittwoch gegen 4.30 Uhr versuchten Unbekannte, den Bankomat der Volksbank beim kleinen Spar-EKZ in Böheimkirchen (St. Pölten) aufzuschneiden, steckten dabei Teile des Foyers in Brand. Ein Passant alarmierte schließlich die Feuerwehr.

Eine Fahndung verlief negativ, die Ermittler des Landeskriminalamtes ermitteln. Und: Rätsel gibt ein aufgeschlitzter Reifen eines Streifenwagens auf, der vor der Polizeistation in Böheimkirchen geparkt war. Ob dies mit der Tat in Zusammenhang steht, ist unklar.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bereits in den Jahren 2011/12 hatte es rund 50 Angriffe auf Bankomaten in NÖ gegeben. Seit rund einem Jahr sind Banden wieder höchst aktiv. (Lie)

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
BöheimkirchenNewsNiederösterreichBanken

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren