"Wiederkehr jüngster roter Vizebürgermeister"

ÖVP-Landtagsabgeordnete Laura Sachslehner
ÖVP-Landtagsabgeordnete Laura SachslehnerVP Wien
Jetzt meldet sich auch die ÖVP Wien zur rot-pinken Koalition zu Wort. Neo-Landtagsabgeordnete Laura Sachslehner postete ein Schmäh-Video.

Der ÖVP reicht die pinke Handschrift im rosaroten Koalitionspakt offenbar nicht aus. Auf Facebook postete Neo-Landtagsabgeordnete Laura Sachslehner ein Schmähvideo. "Die Wiederkehr der SPÖ" – unterlegt mit einem Foto von Bürgermeister Michael Ludwig und Vizebürgermeister in spe Christoph Wiederkehr – korrigierte sie mit "Der Wiederkehr der SPÖ". Garniert war der Post mit einem sarkastischen "Gratuliere Christoph Wiederkehr zum jüngsten roten Vizebürgermeister in der Geschichte der SPÖ."

"100% SPÖ, 0 % Neos"

"Heute" fragte nach, was es mit dem Beitrag auf sich hat. Laura Sachslehner: "Die Neos haben ihren Prinzipien mit diesem Koalitionsvertrag einen Abschiedsbrief geschrieben. Von den großen Wahlversprechen der Neos ist nichts übrig geblieben. Weder im Bereich der Tourismuszonen noch bei der Abschaffung der Luxuspensionen konnten sich die Neos durchsetzen. Auch das Integrationsversagen der Stadt Wien wird einfach weiter verschleppt ohne konkrete Maßnahmen zu setzen. Das alles zeigt, dass es sich bei diesem Arbeitsübereinkommen in Wirklichkeit um eine rot-rote Koalition mit 100% SPÖ und 0% Neos Inhalten handelt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖVP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen